2019 war die Themen-Hexe in Bachrain dem Open-Air der Rodgau Monotones auf dem Platz „Neue Mitte“ gewidmet.
+
2019 war die Themen-Hexe in Bachrain dem Open-Air der Rodgau Monotones auf dem Platz „Neue Mitte“ gewidmet.

Figur mit Maske und Bier

Feuerwehr in Bachrain widmet ihre Themen-Hexe der Coronakrise – Standort ist Überraschung

  • vonAlina Hoßfeld
    schließen

Die Nacht auf den 1. Mai, die Hexennacht, wird von den „Hexen“ in der Region genutzt, um durch die Straßen zu ziehen, und Schabernack zu treiben. Die Feuerwehr in Bachrain hat ihre Themen-Hexe diesmal der Coronakrise gewidmet.

  • Die Freiwillige Feuerwehr Bachrain widmet ihre Themen-Hexe dieses Mal der Coronakrise.
  • Wo die Hexe steht, ist eine Überraschung.
  • Die Stroh-Figur hat ein Gesicht aus Pappmaschee und hat zwei Meter lange Beine.

„Seit Jahrzehnten wird die Themen-Hexe in der Nacht zum 1. Mai aufgestellt“, erklärt Sabine Räth, Sitzungspräsidentin bei der Abteilung Fastnacht der FFW Bachrain. „Es ist eine Tradition, die seit vielen Jahren an jüngere Generationen weitergegeben wird. Wir machen am 30. April immer eine Vereinswanderung und wenn es dunkel ist, wird die Hexe aufgestellt.“

Sie selbst sei schon 20 Jahre bei der Aktion dabei, sagt Räth. Die Tradition gibt es schon viele Jahrzehnte – doch wann sie zum ersten Mal stattgefunden hat, ist unbekannt. Die Hexe behandle immer Themen, die den Ort und die Bürger gerade beschäftigen. Die Hexe diene somit als Sprachrohr der Bürger.

Hexe trinkt Corona-Bier

„Das Plakat mit dem Thema wird vor der Wanderung vorbereitet. Die Idee für die Gestaltung und die Details entstehen während der Wanderung“, erklärt die Sitzungspräsidentin der Feuerwehr. Obwohl die Vereinswanderung in diesem Jahr ausfallen muss, wird es eine Hexe geben – mit dem Thema Coronakrise.

Wo die Hexe steht, das ist jedes Jahr eine Überraschung. „Wir werden sie an einer präsenten Stelle in Künzell-Bachrain aufstellen“, führt Räth aus. Die Figur „besteht aus Stroh, hat ein Gesicht aus Pappmaschee, zwei Meter lange Beine und trägt typische Hexenkleidung. Passend zum Thema wird sie eine Maske tragen und ein Bier der Marke Corona bekommen.“

Geparkt in Scheune

„Über das Plakat müssen wir uns noch Gedanken machen. Vielleicht schreiben wir ‚Auch ich trinke alleine‘ drauf“, sagt Räth und lacht. Jedes Jahr gebe es positive Reaktionen von den Bürgern. „Wir werden oft gefragt, wo die Hexe steht. Manche Bürger machen sich extra auf den Weg, um die Hexe anzuschauen“, berichtet Räth.

So stand die Hexe bereits an einer Bushaltestelle, am Gemeindezentrum oder der Kirchenmauer. Auch die Themen waren vielfältig: Babyboom, die 850-Jahr-Feier oder das Open-Air der Rodgau Monotones. Ein bis zwei Tage bleibt die Hexe an ihrem Platz. Dann wird sie abgebaut und lagert in einer Scheune bis zum nächsten Jahr.

1. Mai

Der Tag der Arbeit findet in diesem Jahr im Internet statt. Wegen der Corona-Pandemie wurden laut Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) alle öffentliche Veranstaltungen abgesagt. An die Stelle von Sternmärschen, Demonstrationen und Kundgebungen treten in diesem Jahr unter dem Motto „Solidarisch ist man nicht alleine!“ Online-Aktionen und am 1. Mai um 11 Uhr eine Live-Sendung im Netz unter www.dgb.de/erstermai.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema