Historisches Luftbild von Osthessen.
+
441-48

Stadtarchiv bittet um Mithilfe

Historische Luftbilder aus Neuenberg und Petersberg: Wer erkennt diese Orte?

  • Norman Zellmer
    vonNorman Zellmer
    schließen

Unsere Serie mit historischen Luftbildern geht in die vorletzte Runde. Dieses Mal sind Experten gefragt, die sich in Neuenberg, Fulda und Petersberg auskennen.

  • Das Fuldaer Stadtarchiv bittet erneut Ortskundige um Hilfe.
  • Diesmal sollen Luftbilder aus Neuenberg, Fulda und Petersberg zugeordnet werden.
  • Wer etwas zu den Bildern sagen kann, meldet sich beim Stadtarchiv Fulda (siehe Infobox).

Fulda - Der Fotograf Schöpe aus Delmenhorst war am 11. Juli 1967 über der osthessischen Barockstadt unterwegs, um Luftbilder von der Innenstadt sowie den umliegenden Orten Lehnerz, Kohlhaus, Niesig, Horas, Bachrain, Edelzell, Pilgerzell, Dirlos, Bronnzell, Petersberg und Künzell anzufertigen. Fast 400 Fotos schoss Schöpe an jenem Tag und füllte mehrere Filme.

Historische Luftbilder aus Neuenberg, Fulda und Petersberg: Wer kennt diese Orte?

Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe
Ein historisches Luftbild von Osthessen.
441-06 © Stadtarchiv Fulda/Schöpe

Historische Luftbilder aus Neuenberg, Fulda und Petersberg vom Fotograf Schöpe

Schöpes Sohn hat diese Fotos später an Erlen Hillerich verkauft, der ein Luftbildarchiv betreibt. Dieser Händler wiederum hatte sie der Stadt Fulda angeboten. Das Stadtarchiv schlug zu, denn: Luftaufnahmen aus den 1960er Jahren sind eher selten – und besonders von den kleineren Dörfern rund um Fulda existieren solche Bilder fast nie, erklärte Irene Höfert, die im Stadtarchiv das Bildarchiv betreut.

Stadtarchiv bittet um Mithilfe: Wer erkennt diese Orte in Neuenberg, Fulda und Petersberg?

Die Stadtarchiv Fulda steht jedoch vor einem Problem: Nur selten ist klar, was auf den Fotografien zu sehen ist. Straßenzüge, Häuser, Gebäudeensembles, Bauernhöfe und Firmen, die Schöpe aus der Luft abgelichtet hat, gibt es heute so nicht mehr – denn sie haben sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten erheblich verändert, wurden überbaut oder abgerissen. Manchmal sind die Bilder vom Fotografen auch ungenau oder nur sporadisch bezeichnet worden. So zeigen Aufnahmen aus der Reihe „Fulda/Niesig“ eigentlich Maberzell, Horas oder Neuenberg.

Auflösung

Die beiden Fotografien der Luftbildserie-Folge fünf, die in der Zeitung gezeigt wurden, sind:

• 435-51 Kohlhaus/Kohlhäuser Straße 126 (damals Edelzeller Straße): heute Standort des Unternehmens Cheops Holzwerkstatt (das „Fachwerkhaus“ davor ist Haus-Nr. 128; die Halle im linken Hintergrund gehörte zur Firma Gerhard Kuschel Kfz-Reparaturen und -Handel in der Jordanisstraße 15 (steht heute nicht mehr; Haus-Nr. ist nicht vergeben); rechts der Halle gehört zur Haus-Nr. 122 (heute Hussain Werbe- und Autofolien); das kleine Haus Mitte links ist Jordanisstraße 9 (heute umgebaut, Immobilien Service Fulda)

• 442-14 Fulda/Leipziger Straße (unten) und Richard-Müller-Straße (Bogen) mit Rhön-Hessischer Weinbrennerei G. Dworzak, Einmündung Richard-Müller-Straße, Firma Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge Alfred Oehler, Wohnhaus/Bürogebäude von Guldner, Technischem Überwachungsamt Kassel/Kraftfahrzeugprüfstelle Fulda Betriebsgelände/Bauhof der Firma Ulrich Bau und dem Städtischen Übernachtungsheim

Das Stadtarchiv hofft deshalb auf die Mithilfe unserer Leser: Um welchen Ort handelt es sich genau? Welcher Straßenzug, welche Firma oder welches Gebäude ist dort zu sehen? Die Aufrufe zu den seit Ende Februar veröffentlichten fünf Bildreihen war ein voller Erfolg: Das Archiv erreichten Dutzende Anrufe und mehrere Hundert E-Mails. Die Fotos sind entschlüsselt worden, berichtet Irene Höfert erfreut, die den Lesern für die Hilfe erneut herzlich dankt.

Wer einen Ort auf historischen Luftbildern erkennt, kann sich beim Stadtarchiv Fulda melden

Für den sechsten Teil begeben wir uns mutmaßlich nach Fulda-Neuenberg und Fulda-Petersberg – so kryptisch hat Fotograf Schöpe die zwei Bildreihen einst bezeichnet. Wer etwas auf den Fotos erkannt hat, der kann sich beim Stadtarchiv melden. Wichtig: Immer die Bildsignatur angeben, damit die Hinweise dem exakten Foto zugeordnet werden können.

Kontakt

Wer etwas zu den historischen Fotografien beitragen kann, meldet sich bei Irene Höfert vom Stadtarchiv unter Telefon (06 61) 102 14 60 (ab Montag) oder per E-Mail unter irene.hoefert@fulda.de

Unsere Zeitung wird in den kommenden Wochen die letzte Folge historischer Luftbilder veröffentlichen, bei denen man „mitraten“ kann. Außerdem kann das Stadtarchiv Reproduktionen der Fotos erstellen. Wer sein Haus, seine Nachbarschaft oder seine frühere Arbeitsstelle entdeckt, kann eine schöne Erinnerung erhalten. In weiteren Folgen der Luftbild-Serie haben wir Orte in Fulda und Künzell sowie Dirlos, Edelzell und Pilgerzell gesucht. Auch Fotos aus Künzell und Petersberg und weitere Luftbilder aus Edelzell, Pilgerzell und Dirlos haben Rätsel aufgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren