Aufgrund der Corona-Krise gab es an der Hochschule Fulda einen Engpass bei der Lieferung von Zeugnispapier.
+
Aufgrund der Corona-Krise gab es an der Hochschule Fulda einen Engpass bei der Lieferung von Zeugnispapier. Nun sei das Papier allerdings geliefert worden, berichtet Pressesprecherin Antje Mohr.

Problem bei Lieferung

Hochschule Fulda: Keine Zeugnisse - weil etwas Wichtiges fehlt

  • Sarah Malkmus
    vonSarah Malkmus
    schließen

Die Corona-Krise hat sich erneut auf die Hochschule Fulda ausgewirkt: Aufgrund von Lieferschwierigkeiten kam es zu Engpässen bei der Beschaffung von Papier. Den Studierenden konnten somit vorerst keine Zeugnisse ausgehändigt werden.

Fulda - „Es gab Probleme bei der Papierlieferung“, bestätigt Antje Mohr, Pressesprecherin der Hochschule Fulda, auf Nachfrage unserer Zeitung und fügt hinzu: „In der Krise haben wir schnell gemerkt, dass Lieferketten nicht mehr richtig funktionieren.“ Das Unternehmen, das die Hochschule mit dem Zeugnispapier versorge, habe Probleme gehabt, dieses zu beziehen. Es handele sich außerdem um ein spezielles Papier. Die Folgen der Corona-Krise treffen auch die Hochschule Fulda.

Das Studierendenbüro habe daraufhin pro forma alle Studierenden, unverzüglich kontaktiert und sie informiert.

Hochschule Fulda hätte Vorab-Bescheinigung des Zeugnisses ausgestellt - Kein Nachteil für Studierende

„Den Studierenden wurde ebenso gesagt, dass sie sich melden sollen, wenn Probleme bestehen, weil Unterlagen oder Zeugnisse fehlen.“ In einem solchen Fall hätte das Studierendenbüro ein entsprechendes PDF-Dokument für die Betroffenen erstellt; eine Art „Vorab-Bescheinigung“, damit sich für die Studierenden keine negativen Auswirkungen ergäben. Diese hätte man ausdrucken und einer Bewerbung beilegen können. Außerdem, so Mohr, hätte die Möglichkeit bestanden, sich als Arbeitgeber bei der Hochschule zu melden und sich die Echtheit des Zeugnisses bestätigen zu lassen.

„Die Studierenden hätten sich natürlich bei uns melden müssen, denn das Studienbüro kann nicht wissen, wer betroffen ist“, betont die Mohr außerdem.

Vier Wochen lang gab es einen Engpass an Papier an der Hochschule Fulda

Zukünftig sollte es keinerlei Probleme mehr in dieser Hinsicht geben, betont Mohr. „Das Papier ist jetzt geliefert.“ In einem nächsten Schritt würden die Zeugnisse gedruckt werden. Durch die Home-Office-Regelungen an der Hochschule könnte es allerdings nochmals zu Verzögerungen kommen, schließlich müssten die Zeugnisse von verschiedenen Personen unterzeichnet werden. Aber: „Das wird alles in dieser Woche organisiert.“

Insgesamt habe der Engpass etwa vier Wochen lang angedauert. „Die Auswirkungen der Coronakrise hat am Anfang niemand richtig einschätzen können“, sagt die Pressesprecherin und fügt hinzu: „Entscheidend ist aber, dass niemand deswegen einen Job nicht antreten konnte. Wenn man sich um eine Bescheinigung gekümmert hätte, wäre das kein Problem gewesen.“

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren