Im Sleeperoo in Hofbieber kann man eine Nacht unter dem Himmel verbringen.
+
Im Sleeperoo in Hofbieber kann man eine Nacht mit Blick auf den Himmel verbringen.

Übernachtung in der Rhön

Bekannt aus „Höhle der Löwen“ (Vox): Sternschnuppen-Zählen im Luxus-Zelt Sleeperoo

  • Daniela Petersen
    vonDaniela Petersen
    schließen

Ein Bett ist ein Bett. Von wegen. In der Region gibt es ganz ungewöhnliche Schlafplätze. Zum Beispiel hinter dem Lothar Mai Haus in Hofbieber-Steens: Dort steht ein sogenanntes Sleeperoo, wo Urlauber eine Nacht unterm Sternenhimmel verbringen können.

  • Im Sleeperoo in der Rhön kann man Nächte unter dem Sternenhimmel verbringen.
  • Eins dieser Luxus-Zelte steht beim Lothar Mai Haus in Hofbieber.
  • In dem Sleeperoo hat man eine gute Aussicht auf den Himmel und die Sterne.

Hofbieber - Frankfurt, Kreis Olpe, Berlin – die Autokennzeichen am Parkplatz des Lothar Mai Hauses zeigen es schon: Wir leben in einer Gegend, wo andere Urlaub machen. Das Vier-Sterne-Hotel liegt traumhaft, auf einem Hügel mit Blick ins Tal. In der Ferne sind Elters, Hofbieber und die Windräder bei Dammersbach zu erkennen. Die Wiesen sind steil, die Wälder dicht. Die Rhön ist schön. Das ist nicht einfach nur ein Spruch – das ist eine Tatsache. Wann genau haben wir uns das zum letzten Mal bewusst gemacht?

Im Sleeperoo in Hofbieber kann man eine Nacht mit Blick auf den Himmel verbringen.

Bekannt aus „Höhle der Löwen" auf Vox: Sleeperoo-Luxus-Zelt steht in Hofbieber unter Sternen

An diesem Abend ganz sicher. Denn den Ausblick können wir nun für die nächsten 24 Stunden in uns aufsaugen. Unser Schlafplatz befindet sich hinter dem Hotel auf einem Hügel. Dort steht ein sogenanntes Sleeperoo, ein Kubus, in dem ein Bett steht. Vorbei sind die Zeiten, in denen Heringe in den Boden gehackt und ein Zelt aufgebaut werden musste. Das hier ist die Luxusvariante davon.

Lesen Sie hier: In der achten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ werden erneut zahlreiche interessante Produkte vorgestellt. Während Nagelfarbe „gitti" alle Löwen überzeugte, überraschte Investor Nico Rosberg mit einem Geständnis.

Wer auf der Matratze liegt, der kann zu drei Seiten und zur Decke rausschauen. Dass eine Übernachtung im Sleeperoo doch irgendetwas mit Zelten zu tun hat, daran erinnert eigentlich nur die Rolle Toilettenpapier, die man – neben Snacks und Getränken – zur Buchung dazu bekommt. Eigentlich ist sie aber verzichtbar: Als Sleeperoo-Gast darf man die Toiletten im Lothar Mai Haus nutzen und muss nicht in den Wald gehen.

Im Sleeperoo in Hofbieber kann man eine Nacht mit Blick auf den Himmel verbringen.

Sleeperoo

Die Übernachtung im Sleeperoo am Lothar Mai Haus in der Rhön kostet ab 120 Euro. Die Liegefläche beträgt 1,60 Meter mal 2 Meter. Die Toiletten befinden sich 150 Meter vom Cube entfernt. Ein eigenes Handtuch sollte mitgebracht werden.

Sleeperoos stehen im Yachthafen, Museum und Sternenpark Rhön

Die Firma Sleeperoo wurde 2017 von der Hamburgerin Karin Löhnert gegründet. Das Konzept: Übernachten soll zum Erlebnis werden. Deshalb befinden sich die Cubes, wie die quadratischen Luxus-Zelte genannt werden, an 63 ganz besonderen Standorten: auf einem Bootssteg im Yachthafen vor Usedom, in einem Museum bei Cuxhaven oder eben im Sternenpark Rhön.

Im Sleeperoo in Hofbieber kann man eine Nacht unter den Sternen verbringen.

Doch die Sterne sind am Abend nicht zu sehen. Der Himmel ist wolkenverhangen. Nach dem Abendessen auf der Terrasse des Hotels geht es zum Erlebnis-Schlafen ins Sleeperoo. Der Himmel färbt sich mehr und mehr schwarz. Fledermäuse fliegen am Nachthimmel. Ganz in der Nähe ist eine Kuh zu hören. Es ist kuschelig. Nach einer Weile reißt der Himmel auf, und die Sterne zeigen sich. Mit langem Schweif fällt eine Sternschnuppe vom Himmel. Der große Wagen hängt direkt über dem Tal. Die Plejaden sind zu sehen und auch die Milchstraße. Es ist traumhaft.

Neben dem Bett steht ein Gästebuch. Zuletzt waren hier offenbar zwei Leute aus Hofbieber, die ebenfalls begeistert waren. Sie haben ins Buch geschrieben, dass sie in diesem Jahr nicht vereisen können und deshalb Urlaub daheim machen: „Erst haben wir die Umgebung mit dem Fahrrad erkundet – Fuldaer Haus, Grabenhöfchen, Guckaisee. Eine tolle Tour. Nachts haben wir erst nach reichlich Wolken Sterne gesehen. Jetzt noch ein tolles Frühstück, und dann geht es mit den Rädern wieder heim nach Hofbieber. Urlaub ist auch zu Hause toll. Vielen Dank, es war bezaubernd.“ Wie wahr.

Lesen Sie auch hier: Neues Schlaf-Vergnügen im Brüder-Grimm-Haus in Steinau: Der Sleeperoo zieht ein. Statt Hawaii in Nieder-Moos: Windsurfen geht auch in der Region. Zahl der Rhön-Urlauber wächst in der Corona-Krise stark.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema