Oktober bis Dezember

Jahresrückblick IV: Deutschland hat einen neuen Kanzler - und Corona eine neue Variante

  • Eike Zenner
    VonEike Zenner
    schließen

Im letzten Teil unserer Jahreschronik 2021 blicken wir auf die Monate Oktober bis Dezember. Deutschland hat eine neue Regierung.

Fulda - Nach ihrem Erfolg bei der Bundestagswahl im September bilden SPD, Grüne und FDP die erste Ampel-Regierung auf Bundesebene. Das Thema Corona beherrscht weiter Schlagzeilen: Die Virus-Variante Omikron taucht auf.

8. Oktober: Die philippinische Journalistin Maria Ressa und ihr russischer Kollege Dmitri Muratow teilen sich den Friedensnobelpreis. Damit würdigt das norwegische Nobelkomitee ihre „Bemühungen um die Wahrung der Meinungsfreiheit“.

9. Oktober: Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) tritt nach Korruptionsvorwürfen zurück. Sein Nachfolger wird Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP). Kurz bleibt Parteichef und übernimmt den ÖVP-Fraktionsvorsitz im Parlament. Am 2. Dezember gibt er alle Ämter auf. Am 6. Dezember folgt Karl Nehammer (ÖVP) auf Schallenberg, der Außenminister wird.

21. Oktober: In Berlin beginnen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP zur Bildung einer Regierung unter Olaf Scholz (SPD). Zu den strittigen Themen des „Ampel“-Projekts gehören unter anderem die Finanz- und Steuerpolitik.

Jahresrückblick 2021: Olaf Scholz (SPD) wird zum Kanzler gewählt

23. Oktober: Nationalspieler Joshua Kimmich löst mit seinen Aussagen über die bisher nicht erfolgte Corona-Impfung eine breite gesellschaftliche Debatte aus.

26. Oktober: Der 20. Deutsche Bundestag tritt im Berliner Reichstag erstmals zusammen. Als stärkste Partei stellt die SPD mit Bärbel Bas die Parlamentspräsidentin. Der stark verjüngte Bundestag ist mit 736 Mandaten so groß wie nie zuvor.

27. Oktober: Der bisherige Landesverkehrsminister Hendrik Wüst wird als Nachfolger des zurückgetretenen Armin Laschet (beide CDU) zum Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen gewählt. Zuvor hatte er den Vorsitz der Landes-CDU von Laschet übernommen.

Der FC Bayern München kassiert im DFB-Pokal eine empfindliche 0:5-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach.

10. November: Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland wählt in Bremen die Präses der westfälischen Kirche, Annette Kurschus, zur neuen Ratsvorsitzenden der EKD. Kurschus folgt auf Heinrich Bedford-Strohm, der nicht mehr kandidierte.

11. November: Am Rauschenberg in Petersberg müssen zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft beziehungsweise gesprengt werden. Polizei und Kampfmittelräumdienst sind im Einsatz, Anwohner müssen ihre Häuser verlassen. Auf der A7 - ebenfalls im Sperrgebiet gelegen - kommt es zu kilometerlangen Staus.

13. November: Die Abschlusserklärung der UN-Klimakonferenz im schottischen Glasgow verlangt eine Senkung der Treibhausgase um 45 Prozent bis 2030, den schrittweisen Abschied von der Kohle und Nachbesserungen der Klimaziele der Länder. Zu der Konferenz sind 40.000 Teilnehmer aus fast 200 Ländern angereist.

„Bilder des Jahres“

Einen großen Jahresrückblick mit den „Bildern des Jahres 2021“ aus den Bereichen Politik, Lokales, Kultur und Sport finden Sie in der Silvesterausgabe unserer Zeitung - und natürlich auch im E-Paper von Fuldaer Zeitung, Hünfelder Zeitung, Kinzigtal Nachrichten und Schlitzer Bote.

24. November: Die Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP stellen ihren Koalitionsvertrag für eine gemeinsame Bundesregierung vor. Unter der Überschrift „Mehr Fortschritt wagen“ versprechen sie unter anderem mehr Klimaschutz und soziale Verbesserungen. Am 7. Dezember wird der Vertrag unterschrieben.

25. November: Seit Beginn der Pandemie sind in Deutschland 100.119 Menschen an oder mit Corona gestorben, meldet das Robert Koch-Institut. Etwa 5,5 Millionen haben sich bislang infiziert.

26. November: Die Weltgesundheitsorganisation stuft die im südlichen Afrika nachgewiesene neuartige Coronavirus-Variante Omikron als „besorgniserregend“ ein. Viele Länder reagieren unter anderem mit Beschränkungen im Flugverkehr, darunter auch Deutschland.

Corona: Neue Variante Omikron tritt auf den Plan

30. November: Der Bund durfte im Frühjahr über die sogenannte Corona-Notbremse Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verhängen, entscheidet das Bundesverfassungsgericht. Es billigt zugleich nachträglich die Schulschließungen in der dritten Welle.

2. Dezember: Bund und Länder verschärfen die Regeln, um die vierte Corona-Welle zu brechen. Unter anderem gilt für Geschäfte jenseits des täglichen Bedarfs die 2G-Regel. Auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie Restaurants sind nur für Geimpfte und Genesene zugänglich. An Schulen besteht Maskenpflicht.

Die Bundeswehr verabschiedet Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin mit einem Großen Zapfenstreich, der größten Ehrung der Streitkräfte für eine Zivilperson.

Jahresdrückblick: Bundestag und Bundesrat beschließen Teil-Impfpflicht

7. Dezember: Für den Fall eines russischen Angriffs auf die Ukraine droht US-Präsident Joe Biden Kremlchef Wladimir Putin mit harten Wirtschaftssanktionen und zusätzlichen Waffenlieferungen an Kiew. In dem zweistündigen Video-Gipfel verlangt Putin, dass die Ukraine nicht der Nato beitreten darf.

8. Dezember: Der Bundestag wählt Olaf Scholz (SPD) mit 395 von 707 abgegebenen Stimmen zum neunten Bundeskanzler und vierten Sozialdemokraten in diesem Amt. Er führt eine Regierung von SPD, Grünen und FDP. Mit der Wahl endet die 16-jährige Ära seiner CDU-Vorgängerin Angela Merkel.

Olaf Scholz freut sich über seine Wahl zum neuen Bundeskanzler Deutschlands.

10. Dezember: Bundestag und Bundesrat beschließen ein überarbeitetes Infektionsschutzgesetz. Auch Apotheker, Zahn- und Tierärzte sollen gegen Corona impfen können. Im Gesundheitsbereich wird es ab März eine Corona-Impfpflicht geben.

11. Dezember: Der SPD-Bundesparteitag wählt in Berlin Saskia Esken und Lars Klingbeil zu Vorsitzenden. Klingbeils Amt als Generalsekretär übernimmt Ex-Juso-Chef Kevin Kühnert. Die Entscheidungen müssen aber noch per Briefwahl bestätigt werden.

12. Dezember: Max Verstappen wird zum ersten Mal Formel-1-Weltmeister.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa

Das könnte Sie auch interessieren