Foto: Ralph Leupolt

Karlheinz Diez wurde vor 15 Jahren zum Bischof geweiht

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Vor 15 Jahren, am 26. September 2004, wurde der Fuldaer Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez (65) von Heinz Josef Algermissen zum Bischof geweiht.

„Mit der Sendung kam auch die Kraft für die Aufgabe“, sagt Karlheinz Diez. „Die Ernennung zum Weihbischof durch Papst Johannes Paul II. war die größte Überraschung meines Lebens – seither habe ich so viel mit Menschen zu tun gehabt wie nie zuvor.“

Das Wort „Unum corpus et unus spiritus in Christo – ein Leib und ein Geist in Christus“ hat sich Diez zum Leitspruch für seinen bischöflichen Dienst erwählt und damit die Einheit der Kirche in den Mittelpunkt gestellt.

Mitglied im Ökumenischen Arbeitskreis

„Ich bin dankbar dafür, dass ich viel Wohlwollen und einen großen Vertrauensvorschuss von den Menschen erfahren habe“, unterstreicht Diez. In der deutschen Bischofskonferenz gehört Weihbischof Diez der Kommission für Ehe und Familie und der Glaubenskommission sowie der Unterkommission für den Interreligiösen Dialog an.

Von 2006 bis 2015 war er Mitglied im Ökumenischen Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen. / sec

Das könnte Sie auch interessieren