Foto: Volker Nies

„Keine Eisflächen“: Polizist entlastet die Angeklagten im Sophia-Prozess

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda/Neuhof - Im Prozess um das tödliche Bahnunglück im Februar 2010, bei dem Sophia (16) auf einem Bahnsteig in Neuhof vor einen einfahrenden Zug gerutscht war, wurden die vier Angeklagten am Montag von einem Polizeibeamten entlastet.

Die Staatsanwaltschaft wirft den vier Angeklagten – dem Chef der Winterdienst-Firma, dem Leiter des Bahnhofsmanagements Kassel, dem Winterdienstkoordinator der Bahn und dem Fahrdienstleiter im Bahnhof Neuhof – vor, das Unglück wäre nicht passiert, wenn sie ihre Verantwortung für das Räumen des Bahnsteigs von Eis und Schnee wahrgenommen hätten.

Ein 56 Jahre alter Hauptkommissar der Bahnpolizei sagte am Montag am achten Verhandlungstag vor dem Landgericht, er sei 15 Minuten nach dem Unglück im Bahnhof gewesen. „Überall hörte man Weinen und Wimmern. Ein Pfarrer war schon da, um zu trösten.“

Polizist: Auf einer Breite von 1,50 Meter geräumt

Auch Polizeibeamte der Polizeistation Neuhof, Feuerwehrleute und der Notfallmanager der Bahn seien vor Ort gewesen. Der Lokführer habe geschildert, bei der Einfahrt des Zuges sei am Bahnsteig plötzlich eine Person mit einem Bein weggerutscht und vor den Zug gestürzt. Im selben Moment habe er die Notbremse gezogen – aber das war schon zu spät.

Der Polizist sagte, er habe nicht den Auftrag gehabt, den Bahnsteig zu untersuchen. Er sei den Steig auch nicht abgegangen. Dennoch habe er gesehen, dass der gesamte Abschnitt, in dem Reisende einsteigen, auf einer Breite von 1,50 Meter geräumt gewesen sei.

Streit zwischen zwei Anwälten

„Hier und da waren allerdings noch Eisflächen – sie waren so groß wie eine oder wie zwei Handflächen.“ In dem zehn Meter breiten Bereich, den ihm der Lokführer als wahrscheinlichen Unfallort beschrieben habe, seien jedoch keine Eisflächen gewesen, äußerte der Bahnpolizist.

Mehr zum achten Verhandlungstag – unter anderem zu einem Streit zweier Anwälte (Rudolf Karras als Vertreter von Sophias Mutter und Dr. Eddo Compart als Verteidiger des Winterdienst-Koordinators) – lesen Sie am Dienstag in einem ausführlicheren Bericht in der gedruckten Ausgabe der Fuldaer Zeitung sowie in der digitalen E-Paper-Ausgabe der Fuldaer Zeitung. / vn

Das könnte Sie auch interessieren