Wegen eines Personenschadens fahren zwischen Fulda und Frankfurt aktuell keine Züge.
+
Wegen eines Personenschadens fahren zwischen Fulda und Frankfurt aktuell keine Züge.

Polizei-Einsatz beendet

Bahnstrecke zwischen Fulda und Frankfurt stundenlang gesperrt - Züge fahren wieder

Wegen eines Personenschadens war die Zugstrecke zwischen Fulda und Frankfurt am Dienstag gesperrt. Die Ermittlungen vor Ort dauerten einige Stunden an.

Update 17 Uhr: Die Zugstrecke ist mittlerweile wieder frei, wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilt.

Erstmeldung, 15.44 Uhr: Kerzell - Die Bahnstrecke zwischen Fulda und Frankfurt ist aktuell gesperrt. Wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilt, wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Grund für die Sperrung sind Ermittlungen der Bundespolizei und der Kriminalpolizei am Gleis auf Höhe von Eichenzell-Kerzell.„Nach ersten Ermittlungen gehen wir von einem Suizid aus“, erklärt ein Sprecher der Bundespolizei. Die Ermittlungen dauern momentan noch an. Währenddessen fährt auf dieser Strecke kein Zug. (lea)

Über Suizidfälle berichtet die Fuldaer Zeitung ausschließlich in Fällen von besonderem öffentlichen Interesse. Grund für diese Zurückhaltung ist die Nachahmungsgefahr. Sind Sie selbst von Selbstmordgedanken oder Depressionen betroffen, wenden Sie sich bitte über das Info-Telefon unter (0800) 3344533 an die Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema