Foto: Stadt Fulda

Kinder- und Romo-Zug: Diese Straßen in der Innenstadt werden gesperrt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Wegen der Fastnachtsumzüge am Sonntag und vor allem am Montag muss in der Fuldaer Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen gerechnet werden. Auch der Öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) ist davon betroffen.

Der Kinderumzug am Sonntag wird wie im vergangenen Jahr auf der neuen Strecke verlaufen: Start ist an der Pauluspromenade. Die Strecke verläuft dann von der Friedrichstraße über den Unterm Heilig Kreuz und die Marktstraße zum Buttermarkt.

Von dort geht es über den Steinweg und den Jesuitenplatz zum Abschluss in den Museumshof. Die gesamte Pauluspromenade und die Friedrichstraße sind daher am Sonntag, 23. Februar, von 13 Uhr bis etwa 15.30 Uhr voll gesperrt.

Acht Haltestellen werden nicht angefahren

Während der Sperrung können die Bushaltestellen Dom, Paulustor, Am Rosengarten, Robert-Kircher-Straße, Weimarer Straße, Am Kronhof, Hinterburg und Abtstor vom ÖPNV nicht angefahren werden.

Die Linien 1 (Aschenberg), 2 (Aschenberg) werden durch die Kurfürstenstraße und die Linien 3 (Bimbach/Maberzell), 4 (Haimbach), 5 (Johannesberg/Harmerz), und 6 (Kohlhaus/Bronnzell) über die Dalbergstraße geführt.

Für die Haltestelle Am Rosengarten wird stadteinwärts eine Ersatzhaltestelle in der Von-Schildeck-Straße/Ecke Frankfurter Straße gestellt. Die Linien 1 + 2 bedienen zusätzlich die Haltestelle Winfriedschule.

Zahlreiche Straßen sind gesperrt

Wegen des Rosenmontagsumzuges sind am 24. Februar ab 10 Uhr bis zum Ende des Zuges gegen zirka 18 Uhr folgende Straßen voll gesperrt:

Kurfürstenstraße (Aufstellfläche); Bahnhofstraße, Rabanusstraße, Schlossstraße, Friedrichstraße, Unterm Heilig Kreuz, Marktstraße, Buttermarkt, Karlstraße, Königstraße (Zugstrecke) sowie alle auf die Zugstrecke einmündenden Straßen. Des Weiteren sind die Brauhausstraße nach der Einmündung Ohmstraße ab 10 Uhr und der Bereich Ohmstraße/Doll ab etwa 17 Uhr bis zirka 7 Uhr des folgenden Tages gesperrt.

Besucher werden gebeten, die umliegenden Großraumparkplätze und Parkhäuser –ausgenommen das City-Parkhaus und das Parkhaus Stadtschloss – anzufahren. Da mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss, wird Autofahrern empfohlen, die Innenstadt möglichst weiträumig zu umfahren.

Besonderheiten bei den Stadtbussen:

Linie 1

Die letzte Fahrt vom Aschenberg, Haltestelle Pozzistraße in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.35 Uhr bis Haltestelle Adalbertstraße. Die letzte Fahrt von der Haltestelle Konrad-Adenauer-Schule/Petersberg in Richtung Stadtschloss erfolgt 13.52 Uhr bis zum ZOB. Die voraussichtliche Wiederaufnahme ist für 17.15 Uhr ab Stadtschloss Richtung Aschenberg und 17 Uhr Richtung Ziehers-Nord vorgesehen.

Linie 2

Die letzte Fahrt vom Aschenberg, Haltestelle Pozzistraße in Richtung Stadtschloss erfolgt um 14.21 Uhr nur bis Haltestelle Abtstor. Die letzte Fahrt von der Haltestelle Konrad-Adenauer-Schule/Petersberg in Richtung Stadtschloss erfolgt 13.41 Uhr bis Ochsenwiese. Die voraussichtliche Wiederaufnahme ist für 17 Uhr ab Stadtschloss Richtung Aschenberg und 17.15 Uhr Richtung Petersberg vorgesehen.

Linie 3

Die letzte Fahrt von Bimbach in Richtung Stadtschloss über Maberzell erfolgt um 13.34 Uhr bis zur Haltestelle Dom. Die letzte Fahrt von Künzell, Brandenburger Straße in Richtung Stadtschloss über Klinikum erfolgt um 13.54 Uhr bis zum ZOB. Die Wiederaufnahme der Bedienung ist für 17 Uhr in Richtung Brandenburger Straße bzw. 17.15 Uhr in Richtung Maberzell ab Stadtschloss vorgesehen.

Linie 4

Die letzte Fahrt ab Besges/Malkes/Haimbach erfolgt um 13.34 Uhr ab Besges und ab Oberrode, Am Strauch um 13.08 Uhr in Richtung Stadtschloss. Die Busse enden jeweils an der Winfriedschule. Die letzte Fahrt von Edelzell in Richtung Stadtschloss erfolgt um 14.18 Uhr und endet am ZOB. Die Wiederaufnahme der Bedienung ist für zirka 17.15 Uhr ab Stadtschloss in Richtung Rodges oder 17.45 Uhr in Edelzell vorgesehen.

Linie 5

Die letzte Fahrt von Giesel in Richtung Innenstadt erfolgt um 13.01 Uhr bis Haltestelle Winfriedschule. Die letzte Fahrt ab Fulda-Galerie erfolgt um 13.34 Uhr an der Haltestelle Mondriansplatz bis Feuerwache und dann direkte Fahrt weiter zum ZOB . Die voraussichtliche Wiederaufnahme ist für 17 Uhr ab Stadtschloss in Richtung Galerie vorgesehen. Die letzte Fahrt ab Künzell Haltestelle Kastanienweg erfolgt um 13.32 Uhr bis zum ZOB. Die voraussichtliche Wiederaufnahme in Richtung Künzell ist für 17 Uhr ab Stadtschloss vorgesehen.

Linie 6

Die letzte Fahrt ab Bernhards in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.34 Uhr. Die letzte Fahrt ab Marbach in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.58 Uhr, jedoch nur bis Haltestelle Zieherser Weg. Die letzte Fahrt ab Bronnzell in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.30 Uhr, jedoch nur bis Haltestelle Peterstor. Die Wiederaufnahme ist für 17.02 Uhr ab Stadtschloss in Richtung Bronnzell und 17.30 Uhr in Richtung Marbach vorgesehen.

Linie 7

Die letzte Fahrt ab Engelhelms in Richtung ZOB erfolgt um 14.07 Uhr. Die voraussichtliche Wiederaufnahme der Bedienung ist für 17.15 Uhr ab Stadtschloss vorgesehen. Die letzte Fahrt ab Istergiesel in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.11 Uhr bis zur Haltestelle Feuerwache und dann direkt weiter bis zum ZOB. Die letzte Fahrt ab Johannesberg in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.45 Uhr bis zur Haltestelle Feuerwache und ebenfalls direkt weiter bis zum ZOB. Die Wiederaufnahme der Bedienung ist für 17 Uhr ab Stadtschloss in Richtung Johannesberg, bzw. 17.30 in Richtung Istergiesel vorgesehen.

Linie 8

Die letzte Fahrt ab Niesig in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.57 Uhr, jedoch nur bis Haltestelle Buttlarstraße. Die letzte Fahrt ab An. St. Johann in Richtung Stadtschloss erfolgt um 13.39 Uhr bis zur Haltestelle Brauhausstraße. Die voraussichtliche Wiederaufnahme der Bedienung ist für 17 Uhr ab Stadtschloss in Richtung Niesig bzw. 17.15 Uhr in Richtung An St. Johann vorgesehen. Gegebenenfalls kann es nach dem Umzug in der Unterstadt kurzzeitig zu eingeschränkten Bedienungen der Haltestellen Robert-Kircher-Straße, Am Rosengarten, Dom, Abtstor, Hinterburg und Weimarer Straße kommen. Nach Ende des Rosenmontagszuges erfolgt wieder die fahrplanmäßige Bedienung durch Stadtbusse bis zum Betriebsende um etwa 23 Uhr.

Linie 20, Linie 21

Die Linien 20, 21 verkehren am Rosenmontag ab 10 Uhr während der Sperrung des Bereiches Kurfürstenstraße/Bahnhof abweichend vom normalen Linienweg stadteinwärts nach der Haltestelle Ochsenwiese über Zieherser Weg – Petersberger Straße – Am Bahnhof zum ZOB-Bahnhof. Stadtauswärts fahren die Linien über Am Bahnhof, Petersberger Straße, Dientzenhoferstraße, Am Jagdstein, Am Kleegarten und Zieherser Weg zurück auf den normalen Linienweg. Die Haltestelle Heinrich-von-Bibra-Platz wird während der Sperrung nicht bedient.

Linie 60

Die Linie 60 verkehrt stadteinwärts während des Rosenmontagsumzuges ab 13 Uhr nicht über den normalen Linienweg, sondern fährt nach der Haltestelle Antoniusheim über Bardostraße, Von-Schildeck-Straße, Rangstraße, Dalbergstraße, Petersberger Straße, Heinrichstraße und Nikolausstraße zum ZOB-Bahnhof. Die Rückfahrt erfolgt über Am Bahnhof, Petersberger Straße, Dalbergstraße, Rangstraße, Von-Schildeck-Straße und Bardostraße auf den normalen Linienweg. Die Haltestellen Weimarer Straße und Winfriedschule werden während der Sperrung nicht bedient.

Für die oben genannten Buslinien gelten die Fahrpläne wie in den Ferien, da der Rosenmontag ein beweglicher Ferientag im Landkreis Fulda ist.

Linie 591

Die Linie 591 verkehrt während des Rosenmontagsumzuges ab 13 Uhr über Weimarer Straße, Langebrückenstraße, Bardostraße, Von-Schildeck-Straße, Rangstraße, Dalbergstraße, Petersberger Straße und Am Bahnhof zum ZOB-Bahnhof. Der Ein- und Ausstieg in der Innenstadt ist nur am ZOB-Bahnhof möglich. Für die Linie 591 gilt der Fahrplan für Schultage. / trp

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren