Foto: Barbara Froese

Kinderchor „Rasselbande“ spendet 250 Euro an Kinderklinik-Förderverein Känguruh

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Der Kinderchor „Rasselbande“ Landeshausen hat eine große Spende an den Förderverein Känguruh übergeben. Bei einem Auftritt hatte der Chor 250 Euro zu Gunsten der Kinderklinik des Klinikums Fulda erlöst.

Lesen Sie nachfolgend eine Pressemitteilung des Klinikums Fulda im Wortlaut: Das Muttertags-Konzert des Kinderchors „Rasselbande“ zusammen mit dem Jugendchor und begleitet vom Männergesangverein (MGV) Landenhausen war der Anlass für eine großzügige Spendenaktion zu Gunsten der Kinderklinik des Klinikum Fulda.

Die Kinder und Jugendlichen sammelten insgesamt beachtliche 250 Euro ein und übergaben die Spende an den Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Reinald Repp, und an Susanne Möller, die Vorsitzende des Fördervereins Känguruh.

Über 40 Kinder im Alter zwischen 3 bis 12 Jahren präsentierten in der Evangelischen Kirche Landenhausen ein buntes, vielfältiges Programm bestehend aus verschiedenen Liedern zum Muttertag, einem spanischen Stück und einem gefühlvollen Song von Nena, die von den Müttern begeistert aufgenommen wurden. Der Eintritt zum Konzert war frei, die Konzertbesucher wurden am Ende um eine Spende gebeten.

„Wir wollten etwas Gutes tun: nicht nur für die Mütter, sondern auch zwei Einrichtungen unterstützen: die Jugendarbeit im Kinder- und Jugendchor sowie den Förderverein Känguruh“, sagte Kerstin Rühl, Jugendvorsitzende der „Rasselbande“ und des Jugendchores im MGV Landeshausen.

Der Förderverein Känguruh ist ein gemeinnütziger Verein der Freunde und Förderer der Kinder- und Jugendmedizin Fulda und besteht aus Eltern, Mitarbeitern der Kinderklinik und allen Interessierten, die kranke Kinder und Jugendliche im Klinikum Fulda unterstützen. / FZ

Das könnte Sie auch interessieren