Leerer Spendenkorb in einer Kirche.
+
Aus den Kirchen in Flieden und Lehnerz wurde Spendengeld gestohlen. (Symbolfoto)

Gibt es einen Zusammenhang?

Diebstahl in Kirchen: Unbekannte brechen Opferstöcke in Lehnerz und Flieden auf

Nachdem zwei Opferstöcke in einer Kirchengemeinde in Flieden aufgebrochen wurden, hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt, dass Unbekannte in einer Kirche in Lehnerz versucht haben, die Tür zur Sakrestei sowie einen Opferstock aufzubrechen. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar.

Update vom 9. Juni, 12.03 Uhr: Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei begaben sich die Täter zwischen 13.30 Uhr und 18 Uhr ins Innere der Kirche in der Steinauer Straße in Lehnerz und versuchten die Tür zur Sakrestei sowie einen Opferstock aufzubrechen. Da beides misslang, entfernten sie sich ohne Diebesgut in unbekannte Richtung. Es entstand aber ein Sachschaden von 2500 Euro.

Ob ein Zusammenhang mit weiteren Opferstockaufbrüchen in Flieden, Neuhof, Fulda und Petersberg bestehe, ist derzeit nicht bekannt „und Bestandteil der weiteren Ermittlungen“, gab das Polizeipräsidium Osthessen in der Pressemitteilung bekannt.

In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler der Fuldaer Polizeistation nach Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Umfeld der Tatorte machen können. Mit Hinweisen könne man sich an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonnummer (0661) 1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache wenden.

Opferstöcke in Flieden aufgebrochen

Erstmeldung vom 8. Juni, 14.59 Uhr: Flieden - Die Tat hat sich laut Polizei zwischen 15.30 und 19 Uhr ereignet, während die Kirche in der Hauptstraße in Flieden geöffnet war. Nachdem die Täter die Opferstöcke aufgebrochen hatten, entwendeten sie eine geringe Summe Bargeld. Außerdem verursachten sie einen Sachschaden von rund 100 Euro.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen: „Hinweise an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.“

lio, sec

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema