Fotos: Friedhelm Spiegel

In der Kirmesnacht: Diebe stehlen Fahrräder für 23.000 Euro aus Laden in Hilders

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hilders - Zehn hochwertige Fahrräder für insgesamt 23.000 Euro sind in der Nacht auf Dienstag aus Friedhelm Spiegels Fahrradladen in der Bahnhofstraße in Hilders gestohlen worden. Die Diebe schlugen ausgerechnet in der Nacht zu, in der in Hilders Kirmes gefeiert wurde und der Ladenbesitzer, der auch in dem Haus lebt, besonders fest schlief.

Von unserem Redaktionsmitglied Leon Schmitt

„Um in die Räumlichkeiten zu gelangen, schlugen sie eine Schaufensterscheibe ein“, berichtet die Polizei. Anschließend entwendeten sie neben einer geringen Summe Bargeld die Fahrräder aus dem Verkaufsraum des Ladens. Die Beamten vermuten, dass die Diebe zum Abtransport der Räder ein größeres Fahrzeug nutzten.

Auch auf Nachbargrundstück eingebrochen

„Mein Nachbar hat mich um 8 Uhr morgens angerufen und gesagt, dass bei mir eingebrochen wurde“, erzählt Friedhelm Spiegel, der seinen Laden in der Bahnhofstraße um 9 Uhr öffnet. Auch bei seinem Nachbar war in der Nacht eingebrochen worden. Aus einem Baucontainer entwendeten die Täter laut Polizei zwei Gasheizstrahler der Marke „Laminox“ im Wert von rund 350 Euro.

Friedhelm Spiegel vermutet, dass auf dem Nachbargrundstück die selben Einbrecher am Werk waren, die seine Fahrräder gestohlen haben. Auch die Polizei hält das für möglich: „Nach derzeitigem Erkenntnisstand erscheint ein Tatzusammenhang möglich.“

„Einbrecher kannten sich aus“

Der besagte Nachbar soll die Kasse aus dem Fahrradladen in seinem ebenfalls aufgebrochenen Baucontainer gefunden haben. Nachdem Spiegel von dem Einbruch erfuhr, ging er sofort runter. Seine Wohnung liegt direkt über dem Laden, den er seit zehn Jahren betreibt. „Ich sah, dass das Fenster kaputt war. Zunächst dachte ich noch, die Einbrecher hätten nur Geld gestohlen. Dann konnte ich aber erkennen, dass auch Fahrräder fehlten“, berichtet Spiegel.

Spiegel hat seinen Laden zunächst nicht betreten. „Ich habe gewartet, bis die Kripo die Spuren gesichert hat“, sagt der 52-Jährige. Als er dann rein ging, bemerkte er, dass zehn Fahrräder gestohlen wurden: „Es waren Trekking- und Mountain-Bikes – hauptsächlich E-Bikes und neue Modelle“, so Spiegel. Laut Polizei sind sie insgesamt 23.000 Euro wert. „Die Einbrecher kannten sich mit Fahrrädern aus“, schlussfolgert der Laden-Inhaber

Spiegel schlief wegen Kirmes besonders fest

Der Diebstahl sei besonders deswegen ärgerlich, weil es schwierig gewesen sei, „an die neuen Modelle der Räder heranzukommen“. Sein Geschäft kann Friedhelm Spiegel, der auch noch eine Autowerkstatt in dem Gebäude betreibt, zum Glück weiterführen. Trotz des Diebstahls habe er noch genug Fahrräder für seine Kunden. Das zerbrochene Fenster wurde provisorisch ausgebessert.

Die Täter schlugen eine Scheibe ein und machten sich laut Spiegel auch an der Eingangstür zu schaffen. Dort sollen sie nach seinen Angaben später auch die Räder rausbugsiert haben. Obwohl er im selben Haus lebt, wurde er durch die vermutlich lauten Geräusche der Einbrecher nicht geweckt. Spiegels Erklärung: „In der Nacht war Kirmes in Hilders. Gut möglich, dass ich deswegen besonders fest geschlafen habe.“

Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag im Bereich der Bahnhofstraße in Hilders Verdächtiges beobachtet haben oder einen Hinweis auf die Täter geben können. Wer etwas, sagen kann, meldet sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050.

Das könnte Sie auch interessieren