Foto: Klinikum Fulda

Klinikum Fulda laut Focus-Liste eines der besten Krankenhäuser Deutschlands

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Das Klinikum Fulda hat den dritten Platz in Hessen verteidigt – laut einer Liste des Nachrichtenmagazins FOCUS. Deutschlandweit machte das Krankenhaus einen Sprung von Platz 51 auf Platz 43.

Das Klinikum Fulda gehört zu den besten 50 Krankenhäusern Deutschlands. Dieses Ergebnis aus dem Sonderheft „FOCUS Gesundheit“ teilte das Klinikum am Mittwoch mit.

Einmal im Jahr erscheint die FOCUS-Krankenhausliste: Dabei werden mehr als 1400 Krankenhäuser bewertet.

12.000 Ärzte wurden befragt

Dabei wertet das von FOCUS beauftragte unabhängige Institut (Munich MINQ Media GmbH) sämtliche Daten von 1473 Krankenhäusern (insgesamt gibt es mehr als 2000) mitsamt ihrer mehr als 7200 Fachkliniken und Fachabteilungen aus. Dazu wurden ca. 12.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte aus relevanten Fachkliniken befragt.

Die Krankenhäuser, die zu den 100 besten des Landes zählen, erhalten die Auszeichnung „TOP Nationales Krankenhaus 2020“. In den Länderlisten werden die besten Krankenhäuser der einzelnen Bundesländer aufgeführt. Sie erhalten die Auszeichnung „Top Regionales Krankenhaus 2020“.

Kriterien: Behandlungsergebnisse, Ausstattung, Hygienestandards

Die Bewertung der Krankenhäuser setzt sich aus zahlreichen Kriterien zusammen: Neben Daten zu Fallzahlen, Behandlungsergebnissen und Komplikationsraten, Interviews mit Ärzten, Umfragen und wissenschaftlichen Publikationen finden auch die Qualifikationen der Ärzte und der Pflege, die medizinische Ausstattung, die Hygienestandards und die Patientenzufriedenheit Berücksichtigung.

Von Platz 51 auf 43

Das Klinikum Fulda kletterte im Vergleich zum Vorjahr ein paar Plätze nach oben: von Rang 51 auf Rang 43.

Hessenweit Platz 3

Im Hessenvergleich verteidigt das Krankenhaus Rang 3 und steht damit neben den Universitätskliniken Frankfurt und Marburg „auf dem Treppchen“.

Um als TOP-Fachbereich in der Klinik-Liste aufgelistet zu werden, muss das gesamte Leistungs-, und Qualitätspaket stimmen: Reputation, Empfehlung durch Ärzte und Ärztinnen, medizinische Qualität, Qualität der Pflege, der Hygienestandard und auch das Management und die Organisation sowie die Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten.

„Unter den Top 50 in Deutschland zu sein, das ist erneut ein ausgezeichnetes Ergebnis. Wir haben es geschafft, unsere Platzierung deutlich zu verbessern, obwohl mehr Krankenhäuser untersucht worden sind“, erklärt Klinikum-Chef Dr. Thomas Menzel. / jev

Das könnte Sie auch interessieren