Im Kreißsaal überprüft eine Hebamme im Beisein vom leitenden Oberarzt die Herztöne des ungeborenen Kindes.
+
Im Klinikum Fulda erblickten 2020 1612 Kinder bei 1546 Geburten das Licht Welt. 

„Erfreulicher Trend“ setzt sich fort

Rekordjahr für Klinikum Fulda: 2020 gab es so viele Geburten wie noch nie

1612 Kinder haben 2020 im Klinikum Fulda das Licht der Welt erblickt und damit für einen neuen Rekordwert gesorgt. Das gab das Klinikum am Dienstag bekannt.

Fulda - Das erste Baby des Jahres 2021 im Klinikum Fulda kam am 02.01.2021, um 22.47 Uhr zur Welt. Der kleine Noah Rebin wog bei der Geburt 3670 Gramm und war 55 Zentimeter groß, teilte das Klinikum in einer Pressenotiz mit. Mutter und Kind seien wohlauf und der Vater war trotz des Shutdowns wegen der Corona-Pandemie bei der Geburt dabei. Mit der 1000sten Geburt am 31. August und der 1500sten Geburt am 21. Dezember erblickten 2020 insgesamt 1612 Kinder bei 1546 Geburten das Licht Welt, gab das Klinikum außerdem bekannt. Selbst der geburtenstarke Jahrgang 1965 hätte diese Zahlen nicht aufweisen können, sodass von einem Rekordjahr gesprochen werden kann.

Damit setze sich der „überaus erfreuliche Trend“ der vergangenen Jahre zu steigenden Geburtszahlen im Klinikum Fulda weiter fort. Priv.-Doz. Dr. Thomas Hawighorst und das Team der Frauenklinik seien stolz auf das Vertrauen in ihre Arbeit. „Wir sehen darin eine Bestätigung unserer Arbeit, die sich immer an den Bedürfnissen der Schwangeren orientiert“, sagte Hawighorst.

Klinikum Fulda vermeldet Rekord: So viele Geburten hat es 2020 gegeben

An jedem Tag des Jahres würden in der Regel in der Frauenklinik im Klinikum Fulda drei bis vier Babys zur Welt kommen, die meisten komplikationsfrei. Sollte das Neugeborene zu früh oder mit Komplikationen zur Welt kommen, benötige es besondere Fürsorge und besondere medizinische Aufmerksamkeit. Diese sei im Klinikum Fulda „in besonderer Weise präsent.“

Dr. Thomas Hawighorst und das Team der Frauenklinik freuen sich über viele Geburten im Klinikum Fulda.

Auch in Zeiten von Corona stehe die Sicherheit am Klinikum Fulda an oberster Stelle. Daher können aufgrund der aktuellen Situation leider nicht, wie gewohnt, die Schwangeren-Informationsabende und die damit verbundenen Führungen auf der Wochenbettstation sowie den Kreißsälen angeboten werden. Die Frauenklinik biete aber regelmäßig für alle werdenden Eltern Telefonische Schwangeren-Informationsabende an, an denen alle Fragen rund um das Thema Geburt gestellt werden können. Die genauen Termine für den telefonischen Schwangeren-Informationsabend finden Sie im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren