1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Fuldaer Designerin Annekatrin Fromm setzt bei „GNTM“ auf die älteste Kandidatin (68)

Erstellt:

Von: Bernd Loskant

Fulda bei „Germany‘s Next Topmodel“ („GNTM“): In der ProSieben-Sendung am Donnerstagabend präsentierte Designerin Annekatrin Fromm vor Heidi Klum und 2,1 Millionen Zuschauern die neue Bademode-Kollektion ihres Labels Delicatelove und schickte die Modelschar damit über den Laufsteg.

Fulda - Nicht einmal der Ausstrahlungstermin durfte vorher bekannt gegeben werden. Was genau Fromm und das Fulda-Düsseldorfer Modelabel im vergangenen Oktober bei den Dreharbeiten zu „GNTM“ in Athen machten, wussten nur wenige Eingeweihte – so geben es die Spielregeln von Modelmama Klum vor. Jetzt wurde das Geheimnis gelüftet.

In Folge 5 der aktuellen Staffel war „Castingwoche“ – und das bedeutete, dass sich die 22 Models, die sich noch im Rennen befinden, nach einem Coaching von Klum bei echten Auftraggebern um einen Fotojob bewerben mussten. Denn, wie die Modelmama ihren Mädchen immer wieder eintrichtert: „Ein Model ohne Job ist kein Model.“

GNTM 2022: Designerin aus Fulda setzt auf älteste Kandidatin (68)

Annekatrin Fromm (links) und Wiebke Schilbock bei der TV-Produktion in Athen.
Annekatrin Fromm (links) und Wiebke Schilbock bei der TV-Produktion in Athen. © Richard Hübner/GNTM/ProSieben

Eines der vier Unternehmen, die in der Sendung auf Modelsuche gingen, war Delicatelove, das inzwischen zu einem Großteil in Fulda beheimatet ist und deren kreativer Kopf die in Hünfeld aufgewachsene Annekatrin Fromm ist. Bei Klum suchte sie den Typ für ihre neue Swimwear-Kollektion – und als die Models die Ständer mit den bunten Bikins sahen, stürzten sie sich darauf, „als wäre Sommerschlussverkauf“, wie eines der Mädchen bemerkte.

Für Fromm und ihre mit nach Athen gereiste Geschäftspartnerin Wiebke Schilbock ging es um die Frage: Wer strahlt die größte Lust auf Farbe und Lebensfreude aus? „Wir erwarten ein Feuerwerk an Frau, an Dynamik, an Farben“, riefen sie den 22 Model-Anwärterinnen zu, die diesmal mehr denn je Diversität verkörpern – klein groß, petite, curvy, von 18 bis 68.

Am Ende überzeugte nicht nur eine, sondern gleich zwei der Bewerberinnen die Delicatelove-Chefinnen: die 24-jährige Berlinerin Juliana und die 68-jährige Flensburgerin Barbara. Die neue Swimwear-Kampagne für Deutschland, Österreich und die Schweiz wurde noch direkt vor Ort in Athen produziert und gestern nach Ausstrahlung der Sendung veröffentlicht.

Die Designerin entschied sich für die Kandidatinnen Juliana (links) und Barbara.
Die Designerin entschied sich für die Kandidatinnen Juliana (links) und Barbara. © Richard Hübner/GNTM/ProSieben

Leider war das mit nach Athen gereiste Team aus Fulda um Fotograf André Druschel aufgrund eines Corona-Falls in Quarantäne – und so musste schnell ein neues Fototeam zusammengestellt werden.

Fromm: „Wir erwarten ein Feuerwerk an Frau, an Dynamik, an Farben“

„Juliana und Barbara sind echte Glücksfälle für uns, denn Delicatelove steht nicht für ein bestimmtes Alter oder bestimmte Maße“, sagte Annekatrin Fromm gestern. Was sie bei den Dreharbeiten in Griechenland noch nicht wissen konnte: Juliana und Barbara sind auch beim Publikum beliebt – und nun hofft Fromm, dass die beiden bis zum Schluss der Staffel dabei sind und noch bekannter werden.

Nach der Ausstrahlung stand ihr Handy nicht still, verriet Fromm, die die Sendung mit ihrem Team in einem Frankfurter Hotel verfolgte. Die Resonanz sei sehr zufriedenstellend. „Wir waren alle sehr angespannt, wir sahen das ja auch zum ersten Mal.“ Nur ein Fauxpas der Produzenten trübte die Freude etwas: Bei den Interviews mit Fromm und Schilbock wurden die eingeblendeten Namen vertauscht.

Auch interessant