Die Wahllokale in Hessen haben seit 8 Uhr geöffnet.
+
Die Wahllokale in Hessen haben seit 8 Uhr geöffnet.

Bürger setzen Kreuze

Kommunalwahl in Hessen läuft: Wahllokale seit 8 Uhr geöffnet

Die hessischen Wahlberechtigten entscheiden heute über die neue Zusammensetzung der kommunalen Parlamente. Außerdem werden die Ausländerbeiräte und viele Bürgermeister gewählt - alles unter Corona-Vorgaben.

Hessen/Fulda - In Hessen hat am Sonntagmorgen die Kommunalwahl begonnen. Die Wahllokale haben seit 8 Uhr geöffnet. Angesichts der Corona-Pandemie gelten in den Wahllokalen die üblichen Hygieneregeln mit Maskenpflicht und Abstandsregeln. Wähler sollen möglichst ihren eigenen Kugelschreiber mitbringen. Das Land wollte die Wahlhelfer zudem mit FFP2-Masken, OP-Masken und Handschuhen ausstatten. Bereits in den Tagen vor der Abstimmung hat sich eine hohe Briefwahlquote - so auch im Kreis Fulda - abgezeichnet.

Abgestimmt wird über die Zusammensetzung der neuen Kreistage, Stadt- und Gemeindeparlamente sowie der Ortsbeiräte für die Dauer von fünf Jahren (Hier werden alle wichtigen Fragen zur Kommunalwahl beantwortet). Wahlberechtigt sind rund 4,7 Millionen Männer und Frauen. Darunter sind auch 423.000 EU-Ausländer. In Hessen konnte diese Gruppe das erste Mal 1997 unter denselben Voraussetzungen wie deutsche Staatsangehörige an den Kommunalwahlen teilnehmen.

Kommunalwahl Hessen: Wahllokale sind geöffnet

Für einen Platz in den kommunalen Parlamenten werfen Kandidaten von insgesamt 20 Parteien und 585 Wählergruppen ihren Hut in den Ring. Das sind drei Parteien und 34 Wählergruppen mehr als bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren.

Die Zahl der Stimmen ist abhängig von den Sitzen in dem jeweiligen kommunalen Parlament. Die Stimmen dürfen einzeln oder mehrfach (Kumulieren) an Kandidaten auch aus verschieden Wahlvorschlägen (Panaschieren) gegeben werden. Man darf auch alle Stimmen einer Partei oder Wählergemeinschaft geben, beide Formen der Stimmabgabe kombinieren und einzelne Namen streichen. Dies führt teils zu riesigen Wahlzetteln. Auch die Auszählung dauert länger.

Video: Wie geht eigentlich Kommunalpolitik?

Für die Nacht zum Montag hat das Statistische Landesamt für das landesweite Ergebnis lediglich einen Trend angekündigt (Mit dem News-Ticker zur Kommunalwahl Hessen bleiben Sie auf dem Laufenden). Darin fließen die Ergebnisse für Kreistage und Stadtverordnetenversammlungen der kreisfreien Städte ein.

Auch die Ausländerbeiräte werden am Sonntag neu gewählt. Grundvoraussetzung ist, dass mehr als 1000 Menschen mit einer nichtdeutschen Staatsbürgerschaft in einer Kommune leben. Parallel soll über 34 (Ober-)Bürgermeister- und fünf Landratsposten abgestimmt werden. In Fulda wird am Sonntag der Oberbürgermeister gewählt, parallel dazu finden in vier weiteren Kommunen im Kreis Fulda Bürgermeisterwahlen statt. (dpa, lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema