Foto: Stadt Fulda

„Kulturrausch“: Fuldas Museen öffnen am Freitagabend ihre Pforten

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Die Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum „1275 Jahre Fulda“ gehen weiter mit einem außergewöhnlichen Event: Beim „Kulturrausch – Nacht der Museen“ öffnen Fuldas Museen und Ausstellungshäuser am Freitag, 27 September, von 19 Uhr bis nachts um 1 Uhr und laden das Publikum zu einer spannenden Kulturtour ein.

Mit von der Partie sind das Vonderau Museum und die Historischen Räume des Stadtschlosses, das Dommuseum und die Kinder-Akademie Fulda, die Hessische Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek, das Schloss Fasanerie in Eichenzell und die Propstei Johannesberg, das Deutsche Feuerwehr-Museum, die Erlebniswelt Blockflöte sowie die Galerie Bilder Fuchs und der Kunstverein Fulda.

Domglocken leiten Musuemsnacht ein

Sie alle halten für ihre Gäste spezielle Programmpunkte bereit: Die abwechslungsreiche Mixtur aus Konzerten, Performance und Tanz-Workshops, Lesungen und Party gibt viel Anlass zum Staunen und Genießen. Spezialführungen zu den laufenden Ausstellungen sowie Gastronomie komplettieren den „Kulturrausch“.

Eingeläutet wird die Museumsnacht mit einem großen Domgeläut: Um 18.45 Uhr erklingen für eine halbe Stunde die zehn Glocken des barocken Fuldaer Doms. Ob höfisches Wandelkonzert, Rock’n Roll im Stil der 50er Jahre, geheimnisvoller Bibliotheksbesuch mit Taschenlampe oder ein Glas Wein im illuminierten Dahliengarten – Fulda zeigt sich seinen Besuchern bei der Museumsnacht von ganz unterschiedlichen Seiten.

Kaspar & Gaya im Vonderau Museum

Das Vonderau Museum zum Beispiel lockt mit Clownerie von Kaspar & Gaya, aber auch mit entspannten Lounge-Klängen der Formation Sax4Elements sowie am späteren Abend mit Club-Musik von Reloom.

Klassisch geht es in den historischen Räumen des Stadtschlosses zu: Das Vokalensemble Intermezzo bezaubert mit seinen A-capella-Klängen im Schloss, während die Opernsänger Tina und Christoph Bier zu einer musikalischen Reise durch drei Jahrhunderte einladen.

Busse fahren auf drei Routen

Für das Dommuseum haben Studierende der Musikhochschule Mainz eine Klanginstallation konzipiert, Schloss Fasanerie präsentiert seine herrschaftlichen Räume bei romantischem Kerzenschein. Die Kinder-Akademie zeigt die Tanz-Performance „Body Melodies“. Auf drei verschiedenen Routen bringen kostenfreie Busse die Besucher zu den elf Stationen der Museumsnacht.

Service:

Das Jubiläums - Eintrittsbändchen für „Kulturrausch – Nacht der Museen“ kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro (Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung), Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Es ist im Vorverkauf erhältlich bei den beteiligten Institutionen und der Tourist-Information, auf deren Homepage ein Flyer mit dem gesamten Programm zum Herunterladen bereitsteht.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren