Fotos: Jessica Vey

Land fördert Freibad Bieberstein mit 367.000 Euro

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hofbieber - Die Gemeinde Hofbieber hat 367.000 Euro für die Sanierung des Freibads Bieberstein erhalten. Zur Scheckübergabe ist Staatssekretär Dr. Stefan Heck (CDU) am Dienstag in die Rhön gekommen.

Mit dem Programm „SWIM“ schüttet das Land Hessen insgesamt 50 Millionen Euro an Kommunen aus, die damit in ihre Schwimmbäder investieren. „Immer weniger Kinder und Jugendliche können schwimmen. Deshalb ist es umso wichtiger, die Schwimmbäder vor Ort zu fördern“, sagte Staatssekretär Stefan Heck im Gemeindezentrum in Hofbieber.

„Schon seit über zehn Jahren gibt es die Bestrebung, unser Freibad Bieberstein zu sanieren. Es hakte aber an der Finanzierung“, erklärte Bürgermeister Markus Röder (parteilos). Jetzt jedoch könnten endlich Maßnahmen umgesetzt werden.

Geld von Land und Kreis

Nicht nur dank 367.000 Euro vom Land, sondern auch dank der Förderung aus dem Kreisausgleichsstock des Landkreises Fulda. Hier hat Landrat Bernd Woide (CDU) Mitte Oktober 480.000 Euro übergeben.

Weil das Gesamt-Projekt mit 1,6 Millionen Euro veranschlagt ist, bleibt für die Gemeinde ein Eigenanteil von 753.000 Euro. Unter anderem durch den Förderverein, der 260 Mitglieder hat, soll Eigenleistung mit einfließen.

Ziel ist, bis Sommer 2022 fertig zu sein

Erste Arbeiten werden aktuell bereits umgesetzt. Geplant ist, die Sanierung außerhalb der Sommersaison – also in den Wintermonaten – durchzuführen, dass der Betrieb des Bades nicht eingeschränkt wird. „Wir hoffen, dass wir zur Sommersaison 2022 fertig sind“, nennt Bürgermeister Röder eine Zeitspanne.

Das Freibad ist eines der ältesten Bäder der Region: 1957 wurde es eingeweiht. Es steht komplett unter Denkmalschutz. / jev

Das könnte Sie auch interessieren