Mit ihrem Löffel holte Lea Stier einen weiteren goldenen Stern. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf SAT.1.
+
Zwei goldene Sterne hat sich Lea Stier bei „The Taste“ erkocht.

Serie zum Jahresende

„The Taste“ (Sat.1), Cancun und eine Espressomaschine – Lea Stier blickt zurück auf ihr Jahr 2020

  • Eike Zenner
    VonEike Zenner
    schließen

Was bleibt – neben Corona – vom Jahr 2020? Und worauf freuen sich bekannte Gesichter aus Osthessen im kommenden Jahr? Im Rahmen einer kleinen Serie blicken wir in den nächsten Tagen gleichermaßen zurück und voraus. Den Anfang macht Lea Stier. Als Kandidatin in der beliebten Sat.1-Kochschow „The Taste“ hat die Fuldaerin in diesem Jahr für Furore gesorgt. Die TV-Show war – wenig überraschend – ihr Highlight 2020.

Fulda - Die Teilnahme bei „The Taste“ (Sat.1) war „bei den Höhepunkten ganz weit vorne“, sagt Lea Stier. „Das waren wirklich vier Wochen geballte Erfahrung in jeder Hinsicht. Und ich bin unfassbar dankbar für die ganzen kochbegeisterten Leute, die ich kennenlernen durfte.“ Die Kandidaten von „The Taste“ haben noch immer Kontakt – „mit Jonas und Lars habe ich neulich zusammen gekocht“, berichtet die Hobbyköchin aus Fulda.

„Das ist wirklich eine Freundschaft geworden“, fügt sie hinzu. Bis ins Halbfinale hat es die Fuldaerin in der Sat.1-Show geschafft. Zwei goldene Sterne hat sie sich bei „The Taste“ erkocht. „Natürlich bin ich stolz, dass ich so weit gekommen bin. Ich hatte auch gar kein schlechtes Gewissen, als ich rausgeflogen bin. Denn ich hätte niemals gedacht, dass ich überhaupt so weit komme.“

Jahresrückblick: Das waren die Highlights von „The Taste“-Kandidatin Lea Stier aus Fulda

Zunächst war Lea Stier im Team von Sternekoch Frank Rosin. Das war – für beide Seiten – nicht immer leicht. Später dann kochte die Fuldaerin mit Juror Alexander Kumptner. Erst kurz vor dem Ende der Sat.1-Show war für Lea Stier Schluss.

The-Taste-Kandidatin Lea Stier aus Fulda hat für unsere Zeitung gekocht - Max von Bredow und Anne Baun durften den Löffel probieren.

Viele Menschen in Osthessen haben Woche für Woche verfolgt, wie sich Lea Stier schlägt – und die eine andere Anregung für zu Hause aus den Sendungen mitgenommen. Im Herbst hat Lea Stier für unsere Zeitung gekocht und den Lesern weitere Tipps für den perfekten Löffel gegeben.

Ein weiterer Höhepunkt für Lea Stier im Jahr 2020: Eine Reise nach Cancun in Mexiko. „Dort war ich noch nie, und ich war so fasziniert von den Stränden und vom Meer. Ich liebe das einfach und brauche die Wärme, vor allem im Winter“, sagt die 27-Jährige, die für die Lufthansa als Flugbegleiterin arbeitet.

Im Video: „The Taste“-Kandidatin Lea Stier kocht für unsere Zeitung

Und was ist Lea Stier noch in besonderer Erinnerung geblieben? „Auch nicht zu vergessen ist meine Teilnahme bei der Kochshow ,Hensslers Countdown‘ (RTL), bei der ich 2500 Euro gewonnen habe. Davon habe ich mir eine Espressomaschine gekauft. Das war ein persönliches Highlight.“

Lesen Sie hier: Jahresrückblick (Teil 2): Model und Musikerin Sarah Almoril aus Schlüchtern

Lea Stier aus Fulda: Trotz Corona den Spaß nicht nehmen lassen

Trotz Corona war also einiges los bei Lea Stier. Bleibt die Frage, worauf sich die Köchin im Jahr 2021 besonders freut: „Ich arbeite aktuell in einem Food-Startup in München und werde voraussichtlich auch noch von Januar bis April in München bleiben.“

Lea Stier kümmert sich in ihrem aktuellen Job um die Bereiche Produktoptimierung und Produktentwicklung. „Ich glaube, es wird sich hier einfach ganz viel ergeben, und ich bin jemand, der alles auf sich zukommen lässt.“ Ganz wichtig mit Blick auf das Jahr 2021: „Trotz Corona darf man sich einfach den Spaß nicht nehmen lassen.“

Das könnte Sie auch interessieren