Lebkuchen gibt es in Fulda schon im August zu kaufen.
+
Lebkuchen gibt es in Fulda schon im August zu kaufen.

Weihnachtsgebäck in den Regalen

Lebkuchen ist auch im Sommer ein viel gefragtes Lebensmittel in Fulda – „frisch hergestellt schmeckt es am besten“

  • Sarah Malkmus
    vonSarah Malkmus
    schließen

Alle Jahre wieder: Lebkuchen gibt es in den Regalen vieler Supermärkte schon lange, bevor es auch nur annähernd weihnachtet. Dabei wird das Weihnachtsgebäck im Spätsommer bereits gut nachgefragt.

  • In den Fuldaer Supermärkten gibt es teilweise schon Lebkuchen zu kaufen.
  • Das Angebot wird – vier Monate vor Weihnachten – überraschenderweise gut angenommen.
  • Supermarkt-Inhaber sagt, dass die Nachfrage nach Lebkuchen Anfang September am höchsten ist.

Fulda - Schon jetzt – Ende August – ist beispielsweise im Drogeriemarkt Müller in Fulda Lebkuchen zu finden. Auch im Edeka Hahner in Künzell wird die erste Lebkuchen-Lieferung in der kommenden Woche erwartet. Und dass, obwohl noch Sommer ist und Wassermelonen-Pizza dafür ein prima Rezept ist.

Lebkuchen im Sommer: Drei Phasen der Nachfrage

Inhaber Dieter Hahner sagt, er hat selbst das Gefühl, dass das Weihnachtsgebäck von Jahr zu Jahr ein bisschen früher in die Regale kommt. Das sei allerdings nicht wirklich so. In den vergangenen 15 Jahren – so der Inhaber – hat sich nichts daran geändert, dass es den Lebkuchen Anfang September im Edeka in Künzell zu kaufen gibt.

Wenn der Lebkuchen dann erst einmal in den Regalen der Supermärkte steht, steigt auch die Nachfrage stark an, weiß Hahner. Den Grund dafür glaubt er zu kennen: „Die Produkte werden zu dieser Zeit frisch hergestellt.“ Wenn Lebensmittel frisch hergestellt werden und auf den Markt kommen, würden sie besonders gut schmecken.

Hahner teilt die Lebkuchennachfrage der Verbraucher in drei Phasen ein: Die Nachfrage sei Anfang September an höchsten, dann flache sie zwischenzeitlich etwas ab, um Weihnachten steige sie dann wieder stark an. Dabei sei die „Kaufgier“ allerdings nicht direkt ungebändigt. Ganz am Anfang zögern die Kunden noch. „Das dauert etwa eine Woche an“, sagt der Inhaber. Dann schlagen sie zu.

„Es gibt auch empörte Reaktionen“

Natürlich gebe es nicht nur positive Reaktionen auf das Weihnachtsgebäck im Sommer, sagt Hahner. „Es gibt auch empörte Reaktionen." Diese seien allerdings in den vergangenen Jahren weniger geworden.

Nicht selten komme es sogar vor, dass nachfragt wird, wo der Lebkuchen bleibe, wenn es ihn in anderen Märkten bereits Ende August zu kaufen gibt. Er fügt hinzu: „Der Verbraucher erwartet das einfach von uns und wenn der Markt das erfordert, dann müssen wir reagieren.“

Video: Lebkuchen im Sommer

Matthias Pusch, Pressesprecher bei Tegut, bestätigt dieses Phänomen. „Aus Erfahrung wissen wir, dass diese Artikel im September gut nachgefragt werden.“ Man werde damit den den Wünschen und Erwartungen einer Vielzahl der Kunden gerecht.

Die Groma – ein regionaler Großhändler - macht nach eigenen Angaben bei diesem Trend nicht mit. Ein Sprecher drückte das so aus: „Bei 30 Grad im Sommer muss man noch keinen Lebkuchen essen.“ Demnach beginnt die Groma mit der Auslieferung von Lebkuchen im Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren