Fotos: Hanna Wiehe

Lehrabschlussfeier 2019: IHK Fulda ehrt die besten Prüflinge

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Im Gemeindezentrum Künzell sind am Donnerstag die besten Absolventen der Abschlussprüfungen von der Industrie- und Handelskammer Fulda (IHK) geehrt worden.

„Sie können stolz sein! Denn mit der heutigen Auszeichnung ehren wir die ‚Besten‘ und deshalb sitzen Sie in den ersten Reihen.“ Mit diesen Worten begrüßte IHK-Präsident Dr. Christian Gebhardt die 155 Prädikatsprüflinge der Lehrabschlussfeier 2019.

1124 Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer aus 413 Ausbildungsbetrieben legten in diesem Jahr in 124 Ausbildungsberufen ihre Abschlussprüfungen ab. 1053 bestanden ihre Prüfung, darunter 155 Prädikatsprüflinge entweder mit der Note eins oder als Beste in ihrem Beruf.

Start der Nachwuchsoffensive

„Vor etwa zehn Jahren haben sich die Schülerinnen und Schüler bei den Betrieben um einen Ausbildungsplatz beworben: Auf eine Ausbildungsstelle kamen zwei Bewerberinnen und Bewerber. Heute haben sich die Verhältnisse völlig verändert. Rein rechnerisch kommen mittlerweile auf einen Schulabgänger zwei freie Ausbildungsplätze“, unterstrich Gebhardt, der die Veranstaltung eröffnete. Gleichwohl sei gestern wie heute die Frage aktuell: „Wo können Firmen ihre Fachkräfte von morgen finden?“

Bei der Suche nach Auszubildenden müssten neue Strategien angewendet werden, so der IHK-Präsident. Vor diesem Hintergrund startet die IHK Fulda in diesen Wochen gemeinsam mit ihren Partnern im Regionalen Standortmarketing, der Stadt Fulda und dem Landkreis Fulda eine überregionale Nachwuchsoffensive. Ziel der auf drei Jahre angelegten Kampagne ist es, junge Menschen von außerhalb für die Region zu gewinnen.

Zwei Bundessieger ausgezeichnet

Die Ausbildungsunternehmen der besten Prüflinge wurden als „TOP-10-Betriebe“ ausgezeichnet. Davon haben zehn in Hessen die landesweit beste Prüfung absolviert und zwei Prüfungsteilnehmer sogar die bundesweit beste Prüfung.

Gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schunck überreichte der IHK-Präsident den besten Auszubildenden der Region Fulda sowie den „TOP-10-Betrieben“ ihre Urkunden.

Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann Johann Czarkowski von Computer-L.A.N. GmbH und Jannik Auth, Tiefbaufacharbeiter (Schwerpunkt: Straßenbauarbeiten), von Bickhardt Bau Aktiengesellschaft wurde Bundessieger.

Landessieger:

Niklas Fuhrmann, Eisenbahner im Betriebsdienst (Fachrichtung: Fahrweg) (DB Netz AG Produktionsstandort Kassel)

Thomas Brodkorb, Fachinformatiker (Fachrichtung: Systemintegration) (innovation mecom GmbH)

Timm Christian Fischer, Fachkraft für Metalltechnik (Fachrichtung: Montagetechnik) (JUMO GmbH & Co. KG)

Paula Heucke, Gestalterin für visuelles Marketing (Thorsten Winkelmann)

Johann Czarkowski, Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann (Computer-L.A.N. GmbH)

Maximilian Drüschler, Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (Friedrich Zufall GmbH & Co. KG Internationale Spedition)

Emily Maatz, Kosmetikerin (Freizeit-Unternehmens-Gesellschaft mbH Künzell & Co. Bäderpark KG)

Ann-Kathrin Tissen, Mediengestalterin Digital und Print (Fachrichtung: Gestaltung und Technik) (innovation mecom GmbH)

Sarah Leinberger, Technische Produktdesignerin (Fachrichtung: Produktgestaltung und -konstruktion) (ibb Konstruktionsdienstleistungs-GmbH)

Jannik Auth, Tiefbaufacharbeiter (Schwerpunkt: Straßenbauarbeiten) (Bickhardt Bau Aktiengesellschaft)

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren