Spiel 6 aus 49

Lottozahlen: Lotto am Samstag – Das sind die aktuellen Zahlen vom 28. November

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Lotto am Samstag (28. November): Im Jackpot sind dieses Mal 45 Millionen Euro. Die Zahlen der aktuellen Ziehung finden Sie in diesem Artikel.

Fulda - Keine andere Lotterie hat so viele Fans wie sie: Auch knapp sieben Jahrzehnte nach ihrem Start 1955 ist Lotto 6 aus 49 bei den Tippern mächtig angesagt – und damit der Traum vom Glück mit den 49 Kugeln. Wer mit sechs Richtigen und der passenden Superzahl so richtig abräumt, für den sind viele Millionen Euro drin.

Lottozahlen: Lotto am Samstag (28. November) – Hier sind die Zahlen der aktuellen Ziehung:

Lottozahlen (Spiel 6 aus 49): 2, 13, 27, 28, 35, 47

Superzahl: 8

Spiel 77: 9, 8, 1, 7, 6, 8, 1

Spiel 6: 6, 6, 9, 6, 7, 1

Kein Wunder also, dass die Ziehungen der Zahlen für das Spiel 6 aus 49 am Mittwoch und am Samstag jedes Mal mit großer Sehnsucht erwartet werden. Dieses Mal sind 45 Millionen Euro im Jackpot. Damit wurde der Rekord bei Lotto 6 aus 49 mit einer Höchstmarke von 42 Millionen Euro (10. Oktober 2020) eingestellt.

In dieser Woche sind am Samstag (28. November 2020) mehr als 40 Millionen Euro im Jackpot für die Ziehung 6 aus 49. Nur wer in einem Spielfeld sechs richtige Ziffern aus den insgesamt 49 hat und auch noch die Superzahl korrekt ankreuzt, gewinnt den Jackpot. Der Einsatz beträgt seit September 2020 pro Tippfeld 1,20 Euro (vorher: 1,00 Euro) zuzüglich Bearbeitungsgebühren je Spielschein. Insgesamt gibt es zwölf Spielfelder.

Die letzte Ziffer der Spielscheinnummer ist bei Lotto 6 aus 49 die Superzahl. Diese können die Tipper aber auch auswählen. Die Spielscheinnummer können sie nämlich einfach per Eingabe von einer Nummern ändern oder auch per Zufall eine neue Nummer generieren. Den Jackpot wird geknackt, wenn ein Teilnehmer sechs Richtige plus Superzahl hat.

Lotto (6 aus 49): So sehen die Gewinnchancen und die Gewinnklassen:

TrefferGewinnchance (1 zu...)
6 Richtige + Superzahl139.838.160
6 Richtige15.537.573
5 Richtige + Superzahl542.008
5 Richtige60.223
4 Richtige + Superzahl10.324
4 Richtige1147
3 Richtige + Superzahl567
3 Richtige63
2 Richtige + Superzahl76

Bei der Spielschein-Laufzeit kann man zwischen eins, zwei, drei, vier oder fünf Wochen auswählen oder direkt im Dauerspiel mitspielen. Seit der Umstellung des Gewinnplans bei Lotto 6 aus 49 zum 23. September 2020 kann der Lotto-Jackpot übrigens häufiger und schneller als zuvor in zweistellige Millionenhöhe klettern. Garantiert ausgeschüttet wird – anders als zuvor – nunmehr ohne zeitliche Beschränkung.

Lotto am Samstag: Wie wird man bei 6 aus 49 Millionär?

Die Chance, den Jackpot zu gewinnen liegt bei 1 zu 139.838.160. Der Gewinntopf der Klasse 1 kann seit Umstellung des Gewinnplans im September 2020 auch über die 13. Ziehung ohne Volltreffer hinaus weiterwachsen – maximal bis zu einer Summe von 45 Millionen Euro. Wieviel im Topf liegt, ergibt sich aus den Einsätzen pro Ziehung. Bei Lotto 6 aus 49 gibt es keine festen Quoten; eine Ausnahme bildet allerdings die unterste Gewinnklasse 9 (2 Richtige + Superzahl) mit 6 Euro.

Welche Zahlen soll ich tippen? Der eine tippt immer dieselben festen Glückszahlen, der andere lässt den Computer jedes Mal neu per Quicktipp entscheiden und wiederum andere lassen sich von der Ziehungsstatistik beeinflussen. Eines vorweg: Wie auch immer man seine Zahlen auswählt, Fortuna kann man dabei nicht bestechen.

Beim Lotto-Spiel „6 aus 49“ werden sechs Zahlen aus einer von 1 bis 49 bestehenden Zahlenreihe auf einem Tippschein angekreuzt.

Was aber natürlich Einfluss auf die erzielte Quote der Ziehung hat, ist, ob wiederum viele andere auf dieselben Zahlen getippt haben. Oft gewählt sind Zahlen wie die 19, schließlich eine klassische Geburtstagzahl von allen, die vor der Jahrtausendwende geboren worden sind. Oder Zahlen, die auf dem Spielschein ein schönes Muster ergeben.

Laut lotto.de wurde die Zahl 6 mit über 770 Treffern im klassischen Lotto 6 aus 49 (Stand Januar 2020) bisher am meisten gezogen. Die 13 tauchte bis jetzt am seltensten in der Statistik auf. Welche Zahlen man auch immer tippt, online kann man dann nach der Ziehung der Lottozahlen jeweils ausrechen, wie hoch sein Gewinn ist.

Lotto am Samstag: Wann ist Annahmeschluss?

Getippt werden kann unter anderem online unter www.lotto-hessen.de oder in Hessen in jeder der rund 2100 Lotto-Verkaufsstellen. Annahmeschluss in Hessen ist mittwochs um 18 Uhr und samstags um 19 Uhr. Danach heißt es: Rien ne va plus – alle weiteren Tipps werden zur nächsten Ziehung gültig. Beim Annahmeschluss gibt es teilweise Unterschied je nach Bundesland:

BundeslandAnnahmeschluss am Samstag
Baden-Württemberg19 Uhr
Bayern19 Uhr
Berlin19 Uhr
Brandenburg19 Uhr
Bremen19 Uhr
Hamburg18.59 Uhr
Hessen19 Uhr
Mecklenburg-Vorpommern19 Uhr
Niedersachsen19 Uhr
Nordrhein-Westfalen18.59 Uhr
Rheinland-Pfalz19 Uhr
Saarland19 Uhr
Sachsen-Anhalt19 Uhr
Sachsen19 Uhr
Schleswig-Holstein19 Uhr
Thüringen19 Uhr

Wann werden die Lottozahlen gezogen? Gezogen wird Lotto 6 aus 49 zweimal pro Woche – am Mittwochs und Samstag. Die aktuelle Ziehung der Lottozahlen für Lotto 6 aus 49 wird jeden Mittwoch um 18.25 Uhr und jeden Samstag um 19.25 Uhr als Livestream auf lotto.de gesendet. Im Rahmen der Ziehung der Zahlen von Lotto 6 aus 49 werden jeweils auch die Gewinnzahlen der beiden Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 bekanntgegeben.

Wer die Live-Ziehung der Lottozahlen verpasst, kann die Sendung mit der Ziehung der aktuellen Zahlen auch jederzeit über das Archiv auf lotto.de oder den YouTube-Kanal von Lotto ansehen. Die Zahlen vom Lotto am Samstag sind außerdem auf der ZDF-Videotext-Seite 556 zu finden. Lotto-Fee Franziska Reichenbacher gibt außerdem samstags die Gewinnzahlen um 19:57 Uhr vor der „Tagesschau“ in der ARD bekannt.

Den Livestream der Ziehung der Lottozahlen moderieren abwechselnd die deutsch-kanadische Moderatorin (BigFM, RPR1) Miriam Audrey Hannah und Chris Fleischhauer. Der Fernsehmoderator, Journalist und Unternehmer war im Juli 2013 die erste „männliche Lottofee“ Deutschlands. Popsängerin („It‘s December And I‘ll Be Missing You„) Miriam Hannah moderiert die Internet-Liveübertragung der Ziehung der Lottozahlen 6 aus 49 seit Juli 2017.

Lotto am Samstag: Was passiert, wenn der Jackpot nicht geknackt wird?

Die Live-Ziehung der Gewinnzahlen kommt aus einem ehemaligen Synchronstudio beim Saarländischen Rundfunk auf dem Halberg in Saarbrücken. Bis zur Umstellung des Gewinnplans bei Lotto 6 aus 49 zum 23. September 2020 konnte es bei der 13. Ausspielung eine Zwangsausschüttung geben, wenn der Jackpot zuvor zwölfmal in Folge nicht geknackt worden war. Das heißt, dass dann der Jackpot-Betrag der ersten nachfolgend besetzten Gewinnklasse zugeschlagen wurde.

Seit der Gewinnplan-Umstellung bei Lotto 6 aus 49 zum 23. September 2020 kann nun der Gewinntopf der Klasse 1 (6 Richtige plus Superzahl) auch über die 13. Ziehung ohne Volltreffer hinaus weiter wachsen – bis maximal zu einer Summe von 45 Millionen Euro. Erst dann gibt es eine Zwangsausschüttung. Garantiert ausgeschüttet wird – anders als zuvor – also nunmehr ohne zeitliche Beschränkung. Wieviel im Jackpot-Topf liegt, ergibt sich aus den Einsätzen pro Ziehung.

In Hessen ist Lotto Hessen ist verantwortlich für die technische Durchführung der bundesweit ausgespielten Lotterien von Lotto 6 aus 49, Toto, der Sportwette Oddset, der Zusatzlotterien Super 6 und Spiel 77, der Sofortlotterie, Keno sowie der Zahlenlotterie Eurojackpot. Veranstalter dieser staatlichen Lotterien ist die Hessische Lotterieverwaltung, die daneben auch die Rentenlotterie Glücksspirale, die Umweltlotterie Genau und die Deutsche Sportlotterie anbietet.

Die Tipper in Hessen setzten 2019 im 70. Jubiläumsjahr (Gründungsdatum: 14.03.1949) laut Lotto Hessen insgesamt 656 Millionen Euro ein, 82.227 Euro mehr als im Vorjahr. Von den Umsätzen der hessischen Lotteriegesellschaft profitiert auch das Gemeinwohl. Lotto Hessen stellte nach eigenen Angaben 2019 insgesamt 129,4 Millionen Euro für Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Denkmalpflege und Umwelt und für soziale Projekte bereit. 

Hinweis: An Lotto darf man erst mit der Volljährigkeit ab dem Alter von 18 Jahren teilnehmen. Dies gilt auch für die Teilnahme am Internetspiel. Minderjährige dürfen keine Rubbellose kaufen oder Gewinne abholen. Auch dann nicht, wenn sie eine Kundenkarte oder eine Vollmacht der Eltern oder der Erziehungsberechtigten vorlegen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert auf dem Informations- und Hilfeportal „Spielen mit Verantwortung“ zu Glücksspielsucht über das Gefahrenpotenzial der verschiedenen Glücksspiele. Zudem bietet die BZgA einen „Check dein Spiel“-Selbsttest zum eigenen Spielverhalten sowie Beratungshilfen an.

Rubriklistenbild: © Lotto Hessen

Rubriklistenbild: © Lotto Hessen

Das könnte Sie auch interessieren