1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Meat Loaf ist tot - Fuldaer Musiker über die Spuren, die der Sänger hinterlässt

Erstellt:

Meat Loaf
Meat Loaf ist tot. Der Musiker ist im Alter von 74 Jahren gestorben. © Patrick Seeger/dpa

Ein großer Verlust für die Musikwelt: Sänger Meat Loaf stirbt mit 74 Jahren. Bei Fuldaer Musiker Tobias Sammet hat sein Schaffen Spuren hinterlassen.

Fulda - Der US-Rocksänger Meat Loaf ist tot. „Es bricht uns das Herz zu verkünden, dass der unvergleichliche Meat Loaf heute Nacht im Beisein seiner Frau Deborah gestorben ist“, hieß es in einer Mitteilung in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) auf der verifizierten Facebook-Seite des Musikers. Der als Marvin Lee Aday im US-Bundesstaat Texas geborene Musiker wurde 74 Jahre alt.

Der Fuldaer Musiker Tobias Sammet, Frontman der Band Avantasia und Sänger der Band Edguy, spricht von einem „großen Verlust für die Musikwelt“. Vor 55 Jahren habe der US-Sänger mit Jim Steinmann die Oper in den Rock‘n Roll gebracht. „Es war sein unverwechselbar theatralischer und dabei dennoch sehr emotionaler Gesang, der maßgeblich dazu beitrug, dass epische Songs mit einer oft wunderbar absurden Menge Bombast nie kitschig oder aufgesetzt wirkten“, sagt Sammet.

Meat Loaf ist tot: Fuldaer Musiker über die Spuren, die der Sänger hinterlässt

Der 44-Jährige aus Fulda habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass die Musik von Meat Loaf einen großen Einfluss auf seine Art zu komponieren hatte. „Egal ob bei Stücken wie ‚The Pride Of Creation‘ von Edguy oder Avantasias ‚Mystery Of A Blood Red Rose‘, wofür ich damals sogar bei Meat Loaf anfragte, ob wir die Nummer im Duett machen wollen - man hört die Querverweise in meinen Songs an allen Ecken und Enden“, versichert er.

Der Fuldaer Sänger Tobias Sammet.
Der Fuldaer Sänger Tobias Sammet erinnert sich an die Spuren, die US-Sänger Meat Loaf in seinem Leben hinterlassen hat. © privat

Sammet bedauert, dass es ihm nicht vergönnt war, mit dem Rocksänger zusammenzuarbeiten. Dennoch habe ihn das Schaffen des Rock-Musikers seit dem 14. Lebensjahr begleitet. „Stücke wie ‚Bat Out Of Hell‘, ‚You Took The Words Right Out Of My Mouth‘ oder ‚I‘d Do Anything For Love‘ sind im Laufe der Jahre in meine musikalische DNA eingeflossen“, erinnert sich Sammet. (Lesen Sie hier: Tobias Sammet über Corona, das neue Avantasia-Album und Günter Netzer)

Umso mehr bedauert er den Tod der Musiklegende: „Wenn dann ein Künstler von uns geht, der so große Spuren im eigenen Schaffen hinterlassen hat und dessen Musik zum Soundtrack des eigenen Lebens geworden ist, dann geht mit ihm auch immer ein Stück der eigenen Jugend. Mach’s gut Meat Loaf, und Danke für Deine großartige Musik!“ (ah, dpa)

Auch interessant