Symbolfoto: Stock Adobe

Mehrere hundert Euro geraubt: Drei maskierte Täter überfallen in Fulda Fußgänger brutal

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Drei maskierte Täter haben in Fulda brutal einen 21 Jahren alten Fußgänger überfallen. Der Mann hatte sich in den frühen Morgenstunden auf dem Weg zur Arbeit befunden. Das bislang noch unbekannte Räubertrio stahl dem Opfer mehrere hundert Euro.

Das berichtete die Polizei in Fulda am Donnerstagvormittag. Den weiteren Angaben zufolge war es bereits am Dienstagfrüh gegen 4.10 Uhr zu dem Überfall gekommen. Tatort war der Fußweg an der B 27 in Lehnerz in Richtung Leipziger Straße.

Schwarze Masken

„Das Opfer befand sich auf dem Weg zur Arbeit, als es von den Tätern hinterrücks angegriffen und zu Boden gebracht wurde“, erklärte Polizeisprecher Stephan Müller. „Der Mann wurde geschlagen, und es wurde auf ihn eingetreten.“ Es gebe keinerlei Hinweise darauf, dass das Räubertrio speziell den 21-Jährigen ausgewählt habe.

Nach Polizeiangaben waren alle drei Täter etwa 1,80 Meter groß und haben eine kräftige Statur. Bei der Tatausführung trugen alle schwarze Masken. Um was für eine Art von Masken genau es sich dabei gehandelt habe, habe der Geschädigte nicht angeben können. Karnevalsmasken seien es aber nicht gewesen.

Polizei bittet um Hinweise

Das Opfer musste nach der Tat mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Unter anderem durch die Tritte und Schläge der Täter erlitt der 21-jährige Schürfwunden und Prellungen. Stationär im Krankenhaus aufgenommen, habe er aber offenbar nicht werden müssen.

Die Beamten bitten Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen oder zu verdächtigen Personen machen können, sich bei der Polizei in Fulda unter der Telefonnummer (0661) 1050 zu melden, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de. / sar

Das könnte Sie auch interessieren