Symbolfoto: Felix Kästle/dpa

Ministerium bestätigt fünf neue Corona-Fälle in der Region an einem Tag – noch mehr Fälle?

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Im Landkreis Fulda, im Vogelsbergkreis und im Main-Kinzig-Kreis sind nun zusammen 26 SARS-CoV-2-Fälle bestätigt. Von Freitag bis zum heutigen Samstag (Stand: 12 Uhr) kamen fünf neue Fälle von Personen hinzu, die mit Coronavirus infiziert sind. Doch vermutlich sind bereits noch mehr Menschen in der Region (bestätigt) infiziert.

Wie genau dieser Unterschied in den Infektionszahlen zwischen den Angaben des Landkreises Fulda und des Ministeriums zu erklären sind, konnte unsere Zeitung am Samstagabend nicht vollständig klären. Offenbar verfügt aber der Landkreis über die tagesaktuelleren Zahlen.

Im Vogelsbergkreis wurde vom Ministerium indes ein neuer Fall vermeldet. Damit gibt es dort nach den Ministeriumsangaben nun insgesamt drei Fälle. Am Samstagabend teilte der Vogelsbergkreis dann mit, dass es schon vier bestätige Fälle gebe.

Neuer Corona-Fall im Vogelsberg

Wie Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak informiert, ist ein 55-jähriger Mann im östlichen Kreisgebiet infiziert. „Der Patient ist kooperativ und hat sich vorbildlich verhalten“, erklärte Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak. Der 55-Jährige habe nach seiner Rückkehr aus Österreich nur zu wenigen Menschen Kontakt gehabt.

Er gehe verantwortungsvoll mit der Situation um. „Der bestätigte Fall zeigt, wie wichtig es ist, sich selbst und andere durch bedachtes Handeln zu schützen“, sagt Dr. Mischak. Rückkehrer aus Risikogebieten sollten sich freiwillig in häusliche Quarantäne begeben, um sich und andere zu schützen, teilt der Gesundheitsdezernent mit.

Im Main-Kinzig-Kreis wurden im Zeitraum von Freitag auf Samstag zwei neue Fälle bestätigt (damit nun 13 Fälle). Insgesamt in Hessen wurden damit bislang 191 SARS-CoV-2-Fälle bestätigt.

Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Wie der Landkreis Hersfeld-Rotenburg später mitteilte, wurde dann bis 16 Uhr am Samstag noch zwei weitere SARS-CoV-2-Infektionen bestätigt. Es handelt sich bei beiden um Reiserückkehrer aus Österreich, die sich in häuslicher Quarantäne befinden.

Unter beiden Neuinfizierten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist weder ein Kinder noch ein Senior. Bis zum heutigen Samstag (Stand: 16 Uhr) gibt es im Landkreis Hersfeld-Rotenburg somit acht bestätigte Corona-Infektionen.

Aktuell zum Glück nur milde Verläufe

Laut Mitteilung weisen alle erkrankten Personen aktuell milde Verläufe mit keinen oder leichten Symptomen auf. Eine stationäre Aufnahme trotz keiner oder nur milder Symptome werde in Betracht gezogen, wenn die Wohnsituation der Person eine häusliche Absonderung nicht oder nur schwer zulässt.

Sollten Bürgerinnen und Bürger Krankheitssymptome wie Husten, Fieber oder Atemnot verspüren, sollen sie im Landkreis Fulda die Telefonnummer 116117 anrufen. Fulda hat eine zentrale Entnahmestelle. Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 0800-5554666 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar. / sar

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren