In zwei Wochen wird die Kinder-Akademie wieder öffnen
+
In zwei Wochen wird die Kinder-Akademie wieder öffnen.

Nach Corona-Pause

Kinder-Akademie Fulda öffnet am 2. Juni – zwei neue Ausstellungen

Acht Wochen war die Kinder-Akademie Fulda (KAF) geschlossen. In zwei Wochen, 2. Juni, wird sie wieder öffnen – mit zwei neuen Ausstellungen.

Fulda - „Wir haben ein Hygienekonzept entwickelt. Besucher müssen unter anderem einen Mund-Nasenschutz tragen und es dürfen sich nur 48 Besucher in der Kinder-Akademie aufhalten“, erklärt Dr. Yvonne Petrina, Museumspädagogin und Geschäftsführung der Kinder-Akademie.

Ein Einlass sei nur nach vorheriger Anmeldung möglich. „Im Internet können die Besucher ein Zeitfenster buchen“, so Petrina. Beim Betreten der Kinder-Akademie erhalte jeder Besucher einen Magneten. Diese werden laut Petrina an den Eingangstüren der Ausstellungen fixiert, um die Höchstanzahl der Personen in den Räumen nicht zu überschreiten. „Eingang und Ausgang werden getrennt und Desinfektionsmöglichkeiten aufgestellt. Einige Exponate werden wir aus der Ausstellung entfernen, da es nicht möglich ist, die Kleinteile dauerhaft zu desinfizieren“, sagt Petrina.

Es wird zwei neue Ausstellungen geben.

Nach Corona-Pause: Start mit zwei neuen Ausstellungen

Auch die Kurse der Kinder-Akademie – wie der Kunstschulkurs und der Erfinderclub - mussten in den vergangenen Wochen pausieren. Sie werden ebenfalls ab dem 2. Juni wieder starten. Während der Pause habe das Team Tüten für die Kunstschulkinder gepackt. „Wir wollten mit den Kindern in Kontakt bleiben. In den Tüten waren zum Beispiel Äste und Muscheln, aus denen ein Windspiel gebaut werden konnte. Die Tüten konnten sich die Kinder abholen“, erklärt Ulrike Kuborn, Museumpädagogin.

Zudem werden in der Kinder-Akademie ab dem 2. Juni zwei neue Ausstellungen angeboten: „Süß bis bittersüß von Zuckern und anderen Naschereien“ sowie die Ausstellung „Räume öffnen“. „Süß bis bittersüß von Zuckern und anderen Naschereien“ befasst sich mit dem Thema Zucker. Was ist Zucker? Wozu brauchen wir Zucker? Unter anderem diese Fragen beantwortet die Ausstellung.

Zeit sei schwierig gewesen

„Ziel der Ausstellung ist, zu begreifen, dass wir Zucker brauchen und wie wir maßvoll damit umgehen“, erklärt Dr. Sabine Schmalz, Museumspädagogin. Die Ausstellung „Räume öffnen“ zeigt die Werke der lehrenden Künstler der Kinder-Akademie Kunstschule. „Die Ausstellung beschreibt die Räume, die bei der Arbeit mit den Kindern in den Kunstkursen geöffnet werden. Wie zum Bespiel den Raum der Freiheit, alles denken zu dürfen“, erklärt Ulrike Kuborn.

Die vergangenen acht Wochen seien sehr schwierig für die Kinder-Akademie gewesen. „Wir sind auf Spenden, Drittmittel und die Einnahmen angewiesen. Die Einnahmen sind natürlich weggefallen. Deshalb freuen wir uns auf jeden Besucher, der uns ab Juni besuchen wird“, sagt Yvonne Petrina abschließend.

hoß

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema