Von links: Thomas Schmitt (Raiffeisen Technik Regionalleiter Süd), Landmaschinenmechaniker-Meister Bernhard Lotz und Maschinenbautechniker Wolfgang Schmelz. / Archivfoto: Mirko Luis/Marktkorb

Nach eigenmächtigen Ermittlungen: Gestohlene Traktoren sind in einem Garten aufgetaucht

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Petersberg - Sie waren fast ein Jahr verschwunden, der Fall stellte die Polizei vor ein Rätsel: Nun sind die drei Traktoren aufgetaucht, die im Mai 2019 nachts vom Landmaschinenhändler Raiffeisen in Petersberg gestohlen worden waren. Wie sich herausstellte, hatten drei Brüder die Trecker für ein so genanntes „Acker-Rennen“ gestohlen. (Aprilscherz!)

Sein Misstrauen wächst, weshalb er sich in den Garten schleicht. Am hinteren Rand der Plane ragt ein Traktorreifen heraus. Schmitt hat nun genug gesehen, um die Polizei zu alarmieren. Die Ermittler rücken sofort an, nehmen die Tatverdächtigen fest und sichern das vermeintliche Diebesgut.

Nach Käufern wird gesucht

Die Vernehmung ergibt, dass die drei Brüder in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu viel Mischbier getrunken hatten und ein „Acker-Rennen“ austragen wollten. Dabei hätten sie sich auf dem Raiffeisen-Hof in Petersberg die schönsten Modelle rausgesucht. Weil die Traktoren danach nur dumm rumstanden, nutzten sie die Demo als Anlass, sie wieder hervorzuholen.

Die Brüder müssen sich nun vor Gericht verantworten. Thomas Schmitt hingegen ist zufrieden. Er sucht nun nach Käufern für die drei Traktoren.

Liebe Leser, falls Sie es noch nicht selbst bemerkt haben: Bei dieser Geschichte handelt es sich um einen Aprilscherz. Die Traktoren sind weiterhin spurlos verschwunden. Wer Hinweise hat, meldet sich bitte bei der Polizei.

Wir hoffen, dass wir Ihnen trotz der Corona-Krise ein Schmunzeln entlocken konnten. Bleiben Sie gesund!

Das könnte Sie auch interessieren