Hanauer Straße in Neuhof Blickrichtung ortsauswärts
+
Auf der Hanauer Straße ortseinwärts gilt vor und hinter der Tankstelle Walther Tempo 70, ortsauswärts 100. Weil an dieser Stelle und am Abzweig Am neuen Graben die Sicht eingeschränkt ist, will die Politik eine weitere Reduzierung.

Langsamer auf der Hanauer Straße

Neuhof: Kommt außerorts bald die Geschwindigkeitsbegrenzung?

Immer wieder sorgt der westliche Abschnitt der Haunauer Straße für brenzliche oder gefährliche Situationen im Straßenverkehr. Nun wollen Politik und Gemeindeverwaltung für eine Verkehrsberuhigung sorgen. 

Neuhof - Einem entsprechenden Antrag hat die Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung für der Sommerpause einstimmig zugestimmt. Dieser ging auf einen Vorstoß der SPD-Fraktion zurück. Wie Fraktionsvorsitzende Petra Hartung erläuterte, gefährde die geltende Tempo-70-Begrenzung vor dem Ortseingang auf der Hanauer Straße unweit der Tennisplätze, der Tankstelle und der Einfahrt zur Straße Am Neuen Graben Verkehrsteilnehmer.

Ohnehin werde dort auch schneller gefahren. Ortsauswärts gebe es gar keine Geschwindigkeitsbeschränkung. Daher beantragte die SPD eine Versetzung der Ortsschilder, um den Gefahrenbereich zu entschärfen. Dieses Ansinnen wurde jedoch verworfen, weil Bürgermeister Heiko Stolz (CDU) betonte, dass bei solch einem Thema Gemeindevertretung und -vorstand kein Mitspracherecht hätten. Allein die Straßenverkehrsbehörde – in Neuhof ist das der Bürgermeister – sei für die Ortsschilder zuständig. Ohnehin müssten sie dort stehen, wo die geschlossene Bebauung beginne; das ist im Bereich der Tankstelle nicht der Fall.

Nachdem Stolz eine weitere Temporeduzierung auf 50 ins Gespräch gebracht hatte, die er in Verhandlungen mit Polizei und Hessen Mobil ansprechen wolle, schlugen die Fraktionschefs von CDU und BLN, Michael und Frank Vogel, eine Änderung des Antrags vor: Man solle nicht auf Ortsschilder, sondern auf Tempo 50 in beide Richtungen umstellen. Beide sprachen sich jedoch grundsätzlich für die SPD-Initiative aus, die Gefahrenlage zu entschärfen: „Es ist einBrennpunkt“, sagte Michael Vogel. „Wir stimmen der Richtung zu“, äußerte Frank Vogel. Wann die Geschwindigkeitsreduzierung kommt, blieb offen. (nz)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema