Wiesbaden BMW Polizei Verfolgungsjagd
+
In Neuhof hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild)

24-Jähriger nahm zuvor Betäubungsmittel

Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Neuhof - Diese Strafe droht

Ein 24-Jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht auf Freitag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Neuhof geliefert. Er flüchtete vor den Beamten, da er kurz zuvor wohl Betäubungsmittel genommen hatte.

Neuhof - Einer Streife der Polizeiautobahnstation Petersberg fiel in der Nacht auf Freitag, 12. März, in Neuhof ein Auto auf, das beim Abbiegen über einen Bordstein holperte. Als der Autofahrer die Polizei sah, beschleunigte er seinen Wagen stark und schaltete die Beleuchtung aus, um vor der Streife zu flüchten. Das gab das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda in einer Pressemitteilung bekannt.

Bei der Verfolgungsjagd durch Neuhof war der Autofahrer innerorts mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern unterwegs. Nach der kurzen Verfolgungsjagd durch die Ortsmitte stellte die Polizei den Autofahrer noch in Neuhof. (Lesen Sie hier: BMW-Fahrer will vor Polizei flüchten: Mehrere offenbar gestohlene Katalysatoren im Auto entdeckt)

Neuhof: Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei - Diese Strafe droht

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei flüchtete der 24-jährige Fahrer aus der Gemeinde Neuhof, weil er kurz zuvor Betäubungsmittel genommen hatte. Um welche Art von Betäubungsmittel es sich handelt, gab das Polizeipräsidium Osthessen nicht bekannt. Bei seinem Fluchtversuch kam glücklicherweise niemand zu Schaden, teilte die Polizei außerdem mit.

Der 24-Jährige muss nun mit einer Geldstrafe und dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. „Zudem wird er sich zur Wiedererlangung seiner Fahrerlaubnis einer drogenspezifischen Untersuchung stellen müssen“, gab die Polizei abschließend bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema