Quadri Aruna sucht eine neue Herausforderung in der Tischtennis-Bundesliga. / Foto: Ye Aung Thu

Neuzugang für Tischtennis-Bundesligist: Maberzell verpflichtet Weltranglisten-18.

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Maberzell - Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell hat einen adäquaten Ersatz für den nach Russland wechselnden Angriffsspieler Tomislav Pucar gefunden. Der Tabellenzehnte verpflichtete für die kommende Spielzeit den Weltranglisten-18. Quadri Aruna. Der 31-jährige Nigerianer mit portugiesischem Pass kommt von Sporting Lissabon und sucht eine neue Herausforderung in der Tischtennis-Bundesliga.

„Das war ein glücklicher Zufall“, freut sich Maberzells Vorsitzender Stefan Frauenholz über den Coup und fügt bei der Vorstellung des Neuen im Landhotel Am Trätzhof hinzu: „Ich bin mir sicher, dass Aruna uns weiterhelfen wird.“ Der Rechtshänder erhält einen Jahresvertrag mit einjähriger Option. Gemeinsam mit Ruwen Filus, der seinen Kontrakt bei Maberzell um weitere zwei Jahre verlängert hat und beim TTC in die achte Saison geht, sowie Youngster Fan Bo Meng (Einjahresvertrag) soll in der kommenden Saison ein Mittelfeldplatz erreicht werden.

Aruna sorgte bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gleich zweimal für Schlagzeilen: Der Angriffsspieler erreichte als erster Afrikaner ein olympisches Viertelfinale im Tischtennis und warf auf dem Weg dorthin im Achtelfinale Deutschlands Hoffnungsträger Timo Boll mit 4:2 aus dem Rennen. Bei den German Open in Magdeburg drehte Boll am Donnerstag den Spieß um: In der Runde der letzten 32 bezwang er Aruna mit 4:2. / an

Das könnte Sie auch interessieren