Corona-Lockerungen: Fuldas Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld appelliert in seiner Videoansprache.
+
Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld appelliert, trotz der Corona-Lockerungen Abstand zu halten und die Hygieneregeln zu beachten.

Videoansprache an Fuldaer Bürger

OB Wingenfeld appelliert: Mehr Freiheit bedeutet mehr Verantwortung

In seiner mittlerweile sechsten Videoansprache zur aktuellen Corona-Situation macht Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) die Fuldaer Bürger darauf aufmerksam, dass die Lockerungen mehr Verantwortung mit sich sich bringen.

Fulda - Als Ort für seine jüngste Videobotschaft hat Heiko Wingenfeld den Eingang des gerade wieder geöffneten Heimattiergartens ausgewählt. Dieser Ort steht stellvertretend für eine Vielzahl an Lockerungen und neuen Freiheiten, die in dieser Woche auf den Weg gebracht worden sind.

„Die Gastronomie und die Hotelerie können in den nächsten Tagen wieder öffnen. Sport ist wieder möglich und die Schulen und Kitas werden schrittweise ihren Betrieb wiederaufnehmen. Das sind für uns alle gute Nachrichten“, so der Oberbürgermeister. Doch dieses Mehr an Freiheit bedeute auch ein Mehr an Verantwortung für jeden Einzelnen. Noch sei die Pandemie nicht gemeistert, weitere Infektionswellen seien jederzeit möglich, warnt er.

Am Anfang der Pandemie waren die Infektionszahlen in der Region hoch. „Durch Ihre Verantwortung und Ihr Handeln als Bürgerinnen und Bürger ist es gelungen, dass wir in Fulda mittlerweile sehr geringe Zahlen haben“, sagt Wingenfeld und appelliert: „Wenn wir Freiheiten wollen, müssen wir alle gerade jetzt weiter Verantwortung übernehmen. Von daher bitte ich Sie ganz herzlich: Halten Sie Abstand und beachten Sie die Hygieneregeln!

Appell auch vom Landrat

Auch Landrat Bernd Woide (CDU) richtet sich an die Bürger im Kreis Fulda: „Über die Wochen hat das verantwortungsvolle Verhalten Früchte getragen und den Boden dafür bereitet, dass ab sofort eine ganze Reihe von Lockerungen möglich sind.“

Woide ergänzt: „Das zeigt, dass es maßgeblich in unserer Hand, in der Hand jedes Einzelnen liegt, wie gut wir durch diese Krise kommen.“ Daher sei jeder aufgerufen, auch weiterhin Verantwortung für sich, seine Familie und sein Umfeld zu zeigen und die Hygienemaßnahmen zu beherzigen. „Denken Sie an die Nies- und Hustenetikette, an regelmäßiges Händewaschen, halten Sie Abstand und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, um eine zu schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern.“

lio

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema