Foto: Daniela Petersen

Penny-Markt in Künzell geschlossen – Vermieter führt Gespräche mit potenziellen Nachfolgern

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Künzell - Der Penny-Markt in Künzell hat geschlossen. Der Markt konnte nicht wirtschaftlich betrieben werden, heißt es auf Anfrage bei Penny. Was in Zukunft in die Räume kommt, ist noch offen. Vermieter Dieter Hahner führt aber bereits Gespräche mit möglichen Nachmietern.

Bürgermeister Timo Zentgraf (parteilos) räumt ein, dass ursprünglich mehr Gastronomie an der Neuen Mitte geplant gewesen sei. „Das hat leider nicht funktioniert. Aber wir konnten eine Eisdiele und den Treffpunkt Mitte dort ansiedeln.“ Die Mieter, die Geschäfte an der Neuen Mitte betreiben, seien „happy“: „Der Platz ist schön. Leerstand haben wir auch nicht mehr.“

Gespräche mit potentiellen Nachmietern

Zentgraf hofft, dass auch für die ehemaligen Räume des Penny-Markts schnell eine neue Nutzung gefunden wird. „Penny war nicht der Magnet, den wir erhofft haben. Und vielleicht lag es auch an der Konkurrenzsituation zum Hahner, dass der Penny keinen Fuß auf den Boden gebracht hat. Beim Hahner wird ja auch für jedes Preissegment Ware angeboten“, sagt Zentgraf.

Wer die Räume mieten wird, steht offiziell noch nicht fest. Einen Namen möglicher Nachmieter nennt Eigentümer Dieter Hahner nicht. „Wir sind in Gesprächen. Ich kann nur soviel sagen: Wir werden dort nicht unseren Getränkemarkt unterbringen.“

Auch Gesteckoase hat Filiale geschlossen

Momentan würden verschiedene Konzepte zur Diskussion stehen. Sollte das ein oder andere klappen, sei es eine „nennenswerte Bereicherung“ für den Standort, wie er sagt. „Wir möchten, dass das Angebot sinnvoll ergänzt wird“, sagt Hahner und gibt noch einen Hinweis: Der Nachmieter, mit dem er im Gespräch ist, sei kein Lebensmittelhändler.

Neben Penny ist zum Jahresende auch die „Gesteckoase“ ausgezogen, die nebenan einen Laden hatte. Auf 100 Quadratmetern wurden dort Blumen und Gestecke verkauft. Ursache für die Schließung seien keine wirtschaftlichen Gründe gewesen, sondern personelle: „Es ist schwer, Floristen zu finden“, erklärt Geschäftsführer André Gottwald.

Hör-Akustik zieht in Neue Mitte ein

Er habe sich daher entschlossen, nur noch seinen Laden in Thalau zu halten. Der Standort neben dem Penny-Markt sei nicht schlecht gewesen. „Er war zwar ein bisschen versteckt, aber wir hatten viele Stammkunden, und es gab Parkmöglichkeiten direkt vor der Tür.“

Ein Nachmieter wurde für diese Räume schon gefunden: Die Firma Krönung Hör-Akustik Studio wird dort eine Filiale eröffnen. Das Logo mit dem Namen klebt schon im Fenster.

Das könnte Sie auch interessieren