Die drei Vorstandsmitglieder Michael Kircher (Schriftführer, von links), Theo Bott (stellvertretender Vorsitzender) und Manfred Spiegel (Kassenwart) zeigen die restaurierte Figur der Heiligen Lioba.
+
Die drei Vorstandsmitglieder Michael Kircher (Schriftführer, von links), Theo Bott (stellvertretender Vorsitzender) und Manfred Spiegel (Kassenwart) zeigen die restaurierte Figur der Heiligen Lioba.

Zum Start der Liobawoche

Lioba-Figur ist wieder daheim: Heimatverein setzte sich für Restaurierung von Kunstobjekt ein

Seit Sonntag wird in Petersberg die traditionelle Liobawoche gefeiert. Der Heimatverein der Gemeinde hat sich dafür eingesetzt, dass eine Figur der Heiligen nach Rettung und Erhalt nun pünktlich zu diesem Anlass wieder für die Bürger zu sehen ist.

Petersberg - Der Initiative des Heimatvereins Petersberg ist es zu verdanken, dass die Petersberger passend zur Liobawoche das Kunstobjekt betrachten können: In Absprache und Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Peter hat sich der Heimatverein Petersberg nämlich für die Rettung und Erhaltung der Terrakottafigur eingesetzt, die seit vielen Jahren über dem Eingang der Krypta der Grabeskirche hing.

Heimatverein organisiert Restaurierung von Lioba-Figur

Die aus dem Jahr 1936 stammende Figur bedurfte dringend einer fachkundigen Restaurierung, berichtet der Verein in einer Mitteilung. Angefertigt wurde das 1,50 Meter große Kunstobjekt einst zur 1100-Jahr-Feier der Gemeinde von dem bekannten Petersberger Künstler Aloys Hack. Gleichzeitig entstanden kleinere Ausführungen, die bis heute in vielen Haushalten der Gemeinde ihren Platz haben, wie der Verein weiß.

Lesen Sie hier: Plötzlich ist sie wieder da - Diebe bringen gestohlene Rochus-Statue zurück.

Im April des vergangenen Jahres hatten Vereinsmitglieder die Figur vorsichtig abgenommen, um sie zur Restaurierung zu bringen. Nach mehr als einem Jahr ist die Lioba-Figur nun wieder an ihrem angestammten Platz. Nachdem die notwendigen Arbeiten durch eine Maberzeller Firma ausgeführt wurden, verhinderte die Corona-Pandemie eine früheren Montage, bedauert der Verein.

Liobawoche startet am Sonntag

Die finanziellen Mittel für die Restaurierung stemmte der Heimatverein. Zahlreiche heimische Spender unterstützten den Verein. Die Montage vor Ort übernahmen vor Kurzem einige Mitglieder selbst. Theo Bott hatte die Leitung inne – er war es auch, der die notwendig gewordene neue Befestigung angefertigt hat. Der Heimatverein hat somit nicht nur die Montagearbeiten übernommen, sondern ebenfalls einen großen Teil der Finanzierung beigetragen, die zum Gelingen des Ganzen notwendig waren. (han)

Die Liobawoche

Ab dem Sonntag, 27. September, beginnt die Liobawoche in Petersberg. Corona-bedingt muss das Programm in „abgesteckter“ Form stattfinden, teilt die Kirchengemeinde mit. Hinweisen wolle man besonders auf den Mittwoch mit Vortrag von Pfarrer Markus Blümel, sowie auf den Lobpreisabend der Jugend mit Bischof Gerber am Donnerstagabend. Um Anmeldung zu den Veranstaltungen wird gebeten, entweder telefonisch in den Pfarrbüros oder auf der Homepage der Pfarrei St. Peter über „Mein Kirchplatz“.

Die Liobawoche beginnt am Sonntag um 8.45 Uhr mit der Heiligen Messe. Um 10.30 Uhr findet die feierliche Eröffnung der Liobawoche mit dem Kirchenchor St. Lioba statt, Festprediger ist Pfarrer Andreas Matthäi. Anschließend ist ein Kirchplatzempfang der Kolpingfamilie. Um 17 Uhr findet eine feierliche Vesper in der Liobakirche mit Schola statt.

Montag, 28. September, ist der Festtag der Heiligen Lioba. Dieser wird um 8 und um 9 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Liobakirche begangen. Um 15 Uhr findet eine Andacht statt. Hochamt und eine Professfeier finden um 19 Uhr in der Rabanus-Maurus-Kirche statt.

Wieder in der Liobakirche wird am Dienstag, 29. September, die Heilige Messe um 9 Uhr gefeiert, um 15 Uhr schließt sich dort eine Andacht an. Ein Orgelkonzert bei Kerzenschein mit Alexander Rohm wird in der Liobakirche um 20 Uhr veranstaltet.

Am Mittwoch, 30. September, feiert Pfarrer Markus Blümel um 14.30 Uhr in der Rabanus-Maurus-Kirche die Heilige Messe. Im Anschluss spricht er zum Thema „So wird die Bibel bunt – Pilgerwege im Land des Herrn“.

Der Donnerstag, 1. Oktober, beginnt ebenfalls mit der Heiligen Messe, die um 9 Uhr in der Liobakirche gefeiert wird; um 15 Uhr folgt eine Andacht. Um 19 Uhr veranstaltet die Pfarrjugend einen Lobpreisabend mit Bischof Dr. Michael Gerber in St. Paulus.

Die Andacht in der Liobakirche findet am Freitag, 2. Oktober, um 15 Uhr statt. Um 19 Uhr feiert Msgr. Dr. Günter Etzel die Heilige Messe in der Rabanus-Maurus-Kirche. Die Fürbitten werden als „Kerzenprozession“ gehalten; am Schluss „Statio bei Lioba“.

Die Heilige Messe in der Liobakirche wird am Samstag, 3. Oktober, um 9 Uhr gefeiert, um 15.30 Uhr findet die Familienandacht in der Liobakirche statt. Die Vorabendmesse wird um 17.30 Uhr in der Rabanus-Maurus-Kirche gefeiert.

Der Abschluss der Liobawoche wird am Sonntag, 4. Oktober begangen – zunächst mit der Heiligen Messe um 8.45 Uhr. Um 10.30 Uhr findet ein Familiengottesdienst auf dem Rathausplatz statt, mit „Liobaspiel“ der Kita St. Peter. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Musikverein Petersberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema