Michael Schwarz und Anne Baun bei der Aufnahme des Podcasts Fulda Kultur
+
Auch Anne Baun, Kulturredakteurin unserer Zeitung, war schon Podcast-Gast bei Michael Schwarz.

Hörer sogar in Amerika

„Shaggy“ Schwarz und sein Fuldaer Kultur-Podcast: „Es gibt viele spannende Geschichten“

  • Anke Zimmer
    vonAnke Zimmer
    schließen

Seit Anfang April gibt es den Podcast „Fulda Kultur“, bei dem vorwiegend Menschen aus der Region zu Wort kommen, die in oder mit der kreativen Branche zu tun haben. Initiator und Moderator Michael „Shaggy“ Schwarz zieht im Gespräch mit unserer Zeitung eine kleine Zwischenbilanz.  

Fulda - Corona hatte die Kulturbranche im März außer Gefecht gesetzt. Doch sie hat nicht klein beigegeben und kreativ reagiert. Unter anderem entstanden neue Aktionen und Formate - wie die Reihe „Kultur.Findet.Stadt“ im Museumshof. Und Vorhaben, die zuvor auf die lange Bank geschoben worden waren, wurden realisiert, weil die Zeit dafür da war. Zum Beispiel: „Fulda Kultur – Der Podcast“ von Michael „Shaggy“ Schwarz.

„Die Idee zu einem Podcast hatte ich immer schon“, erzählt Schwarz. Als im März der Lockdown alles zum Stillstand brachte, kam Bewegung in seinen Plan. Er stieß zudem auf offene Ohren: Das Kulturzentrum Kreuz, wo er Mitarbeiter ist, und die Stadt Fulda stiegen als Unterstützer und Sponsoren mit ins Boot. „Ich werde damit nicht reich“, sagt „Shaggy“ und lacht, „aber die Unkosten sind gedeckt“.

Kultur-Podcast: Michael „Shaggy" Schwarz hatte bereits mehr als 20 Gäste vor dem Mikrophon

Wöchentlich gibt es nun auf den verschiedenen Portalen, darunter der Kreuz-Homepage, fast jeden Donnerstag eine neue Episode zu hören. Die Folgen dauern zwischen 30 und 60 Minuten, mit Vorbereitungen, Aufnahmen und dem anschließenden Schnitt investiert „Shaggy“ rund acht Stunden pro Gesprächspartner. Gehört wird der Podcast regelmäßig von etwa 500 Interessierten, und obwohl die Gäste zu 80 oder 90 Prozent aus der osthessischen Region kommen, gibt es 60 weltweite treue Fans, „darunter fünf Hörer in Amerika, die jede Woche mit dabei sind“, sagt der Moderator stolz. „Ich vermute, dass sind alles ehemalige Fuldaer.“

Einen extremen Ausschlag nach oben gab es übrigens, als Michael Schwarz „einen meiner Helden“ vor dem Mikrophon hatte: Jens Wawrczeck. Oder besser: Peter Shaw von den „Drei ???“. Der Schauspieler und Sprecher sollte im Frühling bei „Tatort Fulda“ sein Programm „Hitch und ich“ präsentieren. Wie fast alles andere wurde der Auftritt auf 2021 verschoben. Kein Grund für „Shaggy“, nicht mit ihm zu sprechen. Und 3000 Fans hörten zu.

Michael "Shaggy" Schwarz sagt: Geschichten sind immer spannend

Vor dem Mikrophon hatte „Shaggy“ ganz unterschiedliche Menschen, vom Fuldaer Oberbürgermeister und Leiter des Kulturdezernats, Heiko Wingenfeld, über Theaterleiter Christoph Stibor und spotlight-Geschäftsführer Peter Scholz hin zu Schriftstellern wie Zeno Diegelmann, Kabarettisten wie Bene Reinisch, Fotografen wie Thomas van de Scheck und Sängern wie Christian Schöne. Auch Anne Baun, Kulturredakteurin unserer Zeitung, plauderte mit ihm schon über ihren Werdegang und die vielen Begegnungen, die sie mit unterschiedlichen Künstlern hatte. „Es sind immer spannende Geschichten“, fasst Schwarz die Podcasts zusammen.

Wer bisher zu Gast war...

1. Episode: Katja Schmirler-Wortmann (Kulturzentrum Kreuz)

2. Episode: Dr. Heiko Wingenfeld (Oberbürgermeister)

3. Episode: Lars Ruppel (Poetry Slammer und Autor)

4. Episode: Christoph Stibor (Leiter des Schlosstheaters)

5. Episode: Jens Wawrczeck (Hörspielsprecher)

6. Episode: Bene Reinisch (Kabarettist)

7. Episode: Sabine Häcker und Daniel Silberhorn (Keller Theater Frankfurt)

8. Episode: Wolfgang Wortmann und Gunther Lorz (Herzberg Festival)

9. Episode: Zeno Diegelmann alias Tim Boltz (Autor)

10. Episode: Peter Scholz (spotlight)

11. Episode: Julia Gámez Martín (Suchtpotential)

12. Episode: Michael Bleuel alias Franz Habersack (Autor und Comedian)

13. Episode: Barbara und Christoph Gottwald (Theater Mittendrin)

14. Episode: Karsten Siebert alias Kae One (Graffiti-Künstler)

15. Episode: Anne Baun (Fuldaer Zeitung)

16. Episode: Thomas van de Scheck (Musiker, Fotograf, Maler...)

17. Episode: Christian Stock (Schauspieler)

18. Episode: Christian Schöne (Musicaldarsteller und Moderator)

19. Episode: Gerrit Schwendner (Gerrit-Entertainment)

20. Episode: Theater con Cuore (Puppentheater)

21. Episode: Rochus Hahn (Autor)

22. Episode: Olivia Wenzel (Autorin)

23. Episode: Nadine Schneider (Autorin)

24. Episode: Harry Fritz (Event-Lesung Fulda)

Mangel an Gesprächspartnern hat er nicht. „Es gibt so viele Menschen, die hier in der Region etwas mit Kultur zu tun haben! Das hatte ich anfangs gar nicht so eingeschätzt.“ Umso mehr freut er sich, dass ein Ende seines Podcasts nicht in Sicht ist. Und: „Inzwischen muss ich nicht mehr nur auf die Leute zugehen, ich bekomme Anfragen von Künstlern, die gerne mal zu mir kommen wollen.“

24 Podcasts stehen derzeit zum Abhören parat, aufgenommen wurden inzwischen natürlich schon mehr. Ein Highlight dürfte der Podcast zur Verleihung des Literaturpreises der Stadt Fulda sein.

Ob bei Folge 50 Schluss sein wird?„Ich glaube nicht“, sagt „Shaggy“. Und schiebt zum Ende des Gesprächs einen Traum hinterher: „Einmal einen Podcast vor Live-Publikum aufzunehmen, das wär’s doch!“

Keine Frage also: „Fulda Kultur – der Podcast“ wird Corona und seine Einschränkungen überdauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema