Symbolfoto: Wissmann Design / stock.adobe.com

Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern: Anrufe im Landkreis

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eichenzell - Nachdem ein älterer Mann aus der Gemeinde Eichenzell am Dienstagmittag von Unbekannten angerufen wurde, warnt die Polizei vor Enkeltrick-Betrügern im Landkreis.

Die Polizei schilderte die Situation des älteren Mannes aus Eichenzell in einer Pressemitteilung wie folgt: Eine fremde Stimme meldet sich am Telefon und teilt mit: „Ihr Schwager ist auf mein Auto aufgefahren und hat einen größeren Schaden verursacht.“ Um den Schaden zu regulieren, soll der Angerufene seinem Schwager mit einem Betrag in Höhe von 20.000 Euro aushelfen und das Geld einem Boten übergeben.

Daraufhin informierte der Mann seine Verwandten und fragte bei seinem richtigen Schwager nach. Dadurch fiel der Betrug auf und er bewahrte sich so vor einem hohen Vermögensverlust.

Außerdem gab es weitere Anrufe im Landkreis Fulda, wie die Polizei mitteilte. Bislang wurde allerdings kein Fall bekannt, bei dem die Angerufenen auf die Betrugsmasche hereinfielen.

Folgende Ratschläge gibt es in diesem Zusammenhang von der Polizei:

– Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten, vor allem am

Telefon

– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte

Personen

– Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Verständigen Sie ihre Angehörigen und nutzen Sie hierbei die Ihnen bekannten Rufnummern

– Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Polizei unter dem Notruf 110 an / sec

Das könnte Sie auch interessieren