In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.
+
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.

Fahrradfahren virtuell lernen

Polizeipräsidium Osthessen veröffentlicht Übungen der Jugendverkehrsschule auf Instagram

  • Sarah Malkmus
    vonSarah Malkmus
    schließen

Fahrradausfl��ge haben derzeit Hochkonjunktur. Um junge Radfahrer trotz der Corona-Situation auf den Straßenverkehr vorzubereiten, bringt das Polizeipräsidium Osthessen die Übungen der Jungendverkehrsschule unter dem Motto „FahrRADschule“ virtuell nach Hause.

Fulda - „Bei mir haben sich die Anfragen gehäuft, wie es nach den Sommerferien mit der Jugendverkehrsschule in den Schulen weitergeht“, erklärt Wiebke Noll, Polizistin im Polizeipräsidium Osthessen. Gleichermaßen habe sie von den Jugendverkehrserziehern gehört, wie sehr sie die Kinder vermissten.

Was ursprünglich mit einem Wettbewerb, bei dem die Kinder sich und ihr verkehrssicheres Fahrrad malen sollten, begonnen hatte, entwickelte sich schnell hin zu der Idee, die Verkehrsschule mithilfe von Kurzvideos zu den Kindern nach Hause zu bringen.

Fahrradschule findet abgespeckt im Internet statt

„Das ist natürlich nur eine abgespeckte Version, denn wir können nicht im realen Straßenverkehr üben“, macht Noll deutlich. Bei den Übungen handele es sich um einfach motorische Übungen, die die Kinder „gut zu Hause üben können“. Dabei würden ganz verschiedene Dinge gezeigt – etwa Slalomfahren oder einhändig fahren. Eigentlich – so Noll – wolle man den Kindern dadurch mitteilen: „Auch wir vermissen euch.“ Solange die Verkehrsschule nicht im regulären Unterricht stattfinden werde, könne zumindest zu Hause geübt werden.

Die Vorbereitungen für dieses Projekt seien laut Noll sehr schnell vonstatten gegangen. „Das war sehr spontan und wir wollten das noch vor den Sommerferien beendet haben.“ Aus diesem Grund habe man das Projekt in weniger als einer Woche auf die Beine gestellt.

Übungen werden in einminütigen Videos vorgestellt

Geplant seien – nach bereits zwei Videos, die am Wochenende veröffentlicht wurden – acht weitere Videos und ein Abschlussvideo. Sie haben allesamt eine Länge von etwa einer Minute und werden jeweils montags und donnerstags um 10 Uhr auf dem Instagramkanal des Polizeipräsidiums Osthessen gezeigt.

Polizei zeigt Übungen der Jugendverkehrsschule auf Instagram

In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren. © Sarah Malkmus
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren. © Sarah Malkmus
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren. © Sarah Malkmus
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren. © Sarah Malkmus
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren.
In der „Corona-Edition“ der Verkehrsschule lernen Kinder sicheres Radfahren. © Sarah Malkmus

Lioba Mihm, Jugendverkehrserzieherin, sagt über die „Corona-Edition“ der Verkehrsschule: „Leider müssen wir durch die Schließung der Schulen eine Pause einlegen und da war es sehr interessant für uns, bei diesem Projekt mitzumachen. Es war mal etwas ganz anderes, hat aber Riesenspaß gemacht.“

Radfahren als Abwechslung im Homeschooling-Alltag

Anja Pabsch, ebenso Jugendverkehrserzieherin, sieht das ähnlich: „So kann man vielleicht auch ins Kinderzimmer reinkommen und ein bisschen Abwechslung in den Homeschooling-Alltag bringen.“

Alle Videos sind bereits im Kasten. Das nächste startet am Donnerstag um 10 Uhr und behandelt das Thema Bremsen.

Verkehrsschulerzieher und Polizei machen auf einige Sicherheitshinweise aufmerksam: So sollte etwa nur an ruhigen Plätzen und ohne Verkehr geübt werden, es sollte darauf geachtet werden, dass das Fahrrad der Kinder sicher ist und die Kinder sollten unbedingt einen Helm tragen.

Weil in Coronavirus-Zeiten die E-Bike-Nachfrage groß ist, macht Michael Müller aus Neukirchen aus hochwertigen Fahrrädern Räder mit Elektromotor. Zu einem vergleichsweise attraktiven Preis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema