Foto: Walter Lorz

Reges Interesse in Berlin an der Landkreis-App der OBCC

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Berlin/Fulda - Auf einen erfolgreichen Messeauftritt blickt die Fuldaer OBCC zurück, die auf der Smart Country Convention in Berlin ihre Software Degov präsentierte, in Fulda auch als „Landkreis-App“ bekannt. Mit ihr werden Behördengänge komfortabler. Nachdem der Landkreis Fulda die App bereits nutzt, könnten nun weitere Kreise folgen.

Dr. Kay Ruge, Referent beim Deutschen Landkreistag, informierte sich persönlich am Stand der zur Unternehmensgruppe Parzeller gehörenden OBCC über die Entwicklung aus Fulda: „Wir haben wenige so gute bürgerbezogene Anwendungen, die flächendeckend digitale Dienstleistungen mobil verfügbar machen“, sagte der Vertreter des Spitzenverbandes aller 294 deutschen Landkreise. Ruge sieht in der Degov-App „einen Dienst, der Vorbildcharakter hat“.

Über die App Termine mit Ämtern vereinbaren

Seit diesem Sommer können Bürger des Landkreises Fulda die Landkreis-App bereits auf Smartphones und Tabletcomputer herunterladen. Mit Hilfe der App können sie dann kinderleicht Termine mit verschiedenen Ämtern vereinbaren.

Außerdem können sie zum Beispiel sich für Volkshochschulkurse oder ihre Kinder für Freizeitangebote anmelden. Auch an die Müllabfuhrtermine in ihrem Wohngebiet können sich Bürger erinnern lassen.

OBCC-Geschäftsführer Walter Lorz wertet den Auftritt des Unternehmens in Berlin als Erfolg: „Was mich am meisten freut, ist die Tatsache, dass dem Landkreis Fulda – der unsere App-Lösung erfolgreich einsetzt – von vielen Experten eine Vorreiterrolle beim Stichwort Digital Behörde zugeschrieben wird. Und das nicht nur seitens des Deutschen Landkreistages.“

Digitale Lösungen für Verwaltungen

Gut möglich, dass der Landkreis Fulda nicht der einzige deutsche Kreis bleiben wird, in dem Degov zum Einsatz kommt. Der Deutsche Landkreistag möchte demnächst im Fachmagazin „Der Landkreis“ einen Artikel über die App veröffentlichen. Das Magazin liegt deutschlandweit kommunalen Entscheidungsträgern vor.

Auf der Smart Country Convention dreht sich alles um digitale Lösungen für Verwaltungen und öffentliche Dienstleistungen in Gemeinden, Städten, Regionen und im Bund. Der IT-Branchenverband Bitkom organisiert die Messe, zu der Aussteller aus der ganzen Welt kommen – darunter Größen wie Amazon Web Services, Intel und Dell.

„OBCC Classroom“ als Bildungsplattform

Am Stand der OBCC herrschte durchgängig Hochbetrieb, wie das Team aus Fulda berichtete. Auch wenn das Thema digitale Bildung nicht im Mittelpunkt stand, so gab es doch eine ganze Reihe von Anfragen zu OBCC Classroom, der in Fulda entwickelten digitalen Bildungsplattform. Erst vor kurzem hatte die OBCC dafür den Nova Innovation Award des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger gewonnen.

Immer wieder angesprochen wurde laut Mitteilung der OBCC die Forderung von Digitalministerin Dorothee Bär nach Einrichtung einer Modellschule für digitale Bildung. Eine Forderung, die die OBCC gerne gemeinsam mit dem Landkreis Fulda erfüllen würde. Auch dafür hat der Deutsche Landkreistag seine Unterstützung zugesagt.

Das könnte Sie auch interessieren