Archivfoto: Sabine Abel

Reise durch die Sternenstadt: Das ist Strecke des Fuldaer Romo-Zugs

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Zu einer funkelnden Reise durch die Sternenstadt von Sternenprinz Harald LXXIX. verspricht der Rosenmontagszug am 24. Februar für die Zaungäste zu werden.

Ganz nach dem Motto der diesjährigen Kampagne „Sternenstadt Foll – Foaset ess doll“ ziehen die bunten Prunkwagen und schön kostümierten Fußgruppen mit insgesamt 281 Zugeinheiten und 4300 Aktiven durch die Straßen von Fulda.

Zug startet traditionell am Bahnhof

Pünktlich um 13.33 Uhr wird der närrische Gaudiwurm mit elf Bollerschüssen aus der Konfettikanone durch FKG-Generalmajor Uwe Bornscheuer gestartet. Danach ziehen strahlende Gesichter bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein ab dem Bahnhof durch die Bahnhofstraße, Rabanusstraße in Richtung Stadtschloss, Schlossstraße in Richtung Bonifatiusplatz, Friedrichstraße, Unterm Heilig Kreuz in die Marktstraße hinein.

Weiter geht es fröhlich über den Buttermarkt, die Karlstraße und die Königstraße bis über den Hopfengarten zum Abtstor, wo sich der Lindwurm traditionell auflöst.

Prunkwagen werden in Kurfürstenstraße aufgestellt

Aufstellung der Prunkwagen erfolgt ab 11.30 Uhr in der Kurfürstenstraße. Die Zufahrt für die Wagen ist nur über die Leipziger Straße möglich. Entlang der Zugstrecke ist in den für den Durchgangsverkehr gesperrten Straßen ab 10 Uhr absolutes Halteverbot.

Speziell im Aufstellungsraum des Zuges in der Kurfürstenstraße (von Leipziger Straße bis Heinrich-von-Bibra-Platz) dürfen an diesem Tag keine Fahrzeuge abgestellt werden. Für Besucher, die nicht im Stadtbusbereich wohnen, empfiehlt es sich, die Autos in den umliegenden Parkhäusern, wie zum Beispiel an der Ochsenwiese, abzustellen.

Offener Kanal überträgt erneut live

Zehn Kommentatorenstellen sorgen dafür, dass die Gäste über das närrische Geschehen informiert werden. Diese sind am Bahnhofsvorplatz, in der Eisdiele in der Bahnhofstraße, in der Genossenschaftsbank in der Bahnhofstraße, im Bürgerbüro des Fuldaer Stadtschlosses, am Bonifatiusplatz, im Friseursalon Kluge in der Friedrichstraße, im Kanzlerpalais am Unterm Heilig Kreuz, in der Sparkasse am Buttermarkt, in der Gaststätte Windmühle, in der Karlstraße und in den Büroräumen von Alt & Partner in der Königstraße.

Wer nicht mit dabei sein kann, hat die Möglichkeit, das bunte Treiben im Offenen Kanal anzusehen, der auch dieses Jahr live überträgt.

Wenn Sie mit der Maus die einzelnen Punkte in den Karten anklicken, erhalten Sie weitere Informationen. / trp

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren