Ein Teller Hühnersuppe
+
Hühnersuppe kann auf viele Arten zubereitet werden - und ist ein echter Tausendsassa.

„Natürlich koch‘ ich“

Hühnersuppe hilft nicht nur bei Erkältungen - sie schmeckt auch noch fantastisch

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Manchmal sind alle Männer im Umfeld von Anne Baun auf einen Schlag krank. Nein, nicht Corona - sondern Männerschnupfen. Die Kochbuchautorin aus Fulda macht dann Hühnersuppe. Das hilft.

  • In unsere Kochrezepte-Serie „Natürlich koch‘ ich“ gibt es heute Hühnersuppe
  • Das Rezept kommt von Kochbuchautorin Anne Baun aus Fulda
  • Gut und gesund ins neue Jahr können Sie mit einem leckeren Rote-Bete-Salat starten

Fulda - Böse Zungen behaupten ja, Hühnersuppe würde bei Erkältungen so gut helfen, weil die armen Hühnchen immer so mit Antibiotika vollgestopft werden. Ich persönlich hege weder besondere Zuneigung zu übermäßigem Antibiotika-Konsum noch zu Fleisch von konventionell gehaltenen Hühnern. Also ist der Griff zur Bioware unvermeidlich; und niemand kann lästern, dass in meiner Suppe Antibiotika herumschwimmt.

Wer keine Fleischeinlage möchte, kann einfach ein Suppenhuhn auskochen und erhält dann eine kräftige Hühnerbrühe. Und wer sich fragt, warum die Zwiebeln ungehäutet der Suppe zugegeben werden: Das ist ein Tipp vom ehemaligen Küchenchef des Bonifatiusklosters in Hünfeld, Bruder Karl. Er verrät in seinem Kochbuch „Bruder Karl kocht genial“ diesen Trick, denn dann bekommt die Suppe eine wunderbare Farbe.

„Natürlich koch‘ ich“: Ein Rezept für Hühnersuppe

Hühnersuppe kann toll variiert werden. Wer keine Lust auf die klassische Variante (siehe Rezept) hat, der kann einen kulinarischen Ausflug nach China unternehmen und statt normaler Nudeln Glasnudeln verwenden, ein Stück geschälten Ingwer beim Kochen hinzufügen sowie einen ordentlichen Schuss Sojasoße und etwas Cayennepfeffer. Zuckerschoten und Champignons verleihen der Suppe noch mehr Pepp.

Für eine Hühnersuppe im französischen Stil werden noch zwei Stängel Thymian, zwei Lorbeerblätter und ein ordentlicher Schuss Weißwein zugefügt. Hmmm..... Na dann: guten Appetit. Oder gute Besserung.

Rezept

Zutaten für 4 Personen:

1 Bio-Suppenhuhn (ca. 1,2 kg) oder 1 Bio-Hähnchen

3 Möhren

150 g Sellerie

2 Stangen Lauch

1 Petersilienwurzel

2 Zwiebeln

2 Lorbeerblätter

Salz

Pfeffer

125 g Nudeln

Zubereitung:

1. Das Huhn außen und innen ordentlich abbrausen. In einen Suppentopf geben und mit kaltem Wasser bedecken (ca. 1,5 l). Langsam aufkochen lassen, dann Temperatur herunterregeln und ca. anderthalb Stunden mit den Lorbeerblättern und den Zwiebeln (mit Haut!) kochen lassen. Den entstehenden Schaum abnehmen. Suppe 10 Minuten vor Garzeitende salzen.

2. Inzwischen Gemüse waschen, putzen und kleinschneiden. Alles nach ca. 1 Stunde zugeben und mitkochen. Je nachdem wie lange die Nudeln brauchen, die Sie verwenden, zum jeweiligen Zeitpunkt zugeben.

3. Huhn aus der Brühe heben, abkühlen lassen, Haut entfernen und Fleisch vom Knochen lösen. In mundgerechte Häppchen schneiden und zurück in die Brühe geben. Die Lorbeerblätter und die Zwiebeln aus der Suppe entfernen.

4. Alles nochmal aufkochen, pfeffern und servieren.

Im Video: Hühnersuppe - Warum sie wirklich bei einer Erkältung hilft

Autorin und Serie

„Natürlich koch´ich“ sagt Tütensuppen und Tiefkühlpizza den Kampf an. Hier wird alles selbst gemacht: Von der Sauce Hollandaise bis zum Tiramisu, vom Vanillepudding bis zum Sauerbraten.

Journalistin und Autorin Anne Baun aus Fulda hat sich viele Rezepte ihrer Großmutter vorgenommen und modernisiert, aber auch aktuelle Ernährungstrends verarbeitet. Und bevor teure Superfoods verarbeitet werden, lohnt es sich, den regionalen Wochenmarkt zu besuchen. Frisch, saisonal und selbst gemacht: Seit mehr als drei Jahren erscheint die Serie „Natürlich koch' ich“ immer freitags in der Fuldaer Zeitung.

Vor Weihnachten ist das nunmehr dritte Buch zur Serie erschienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema