Ein gefüller Kürbis mit Hackfleisch auf einem Holztisch
+
Das schlägt jede Suppe: Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch.

„Natürlich koch‘ ich“-Rezept

Kürbis mit Hackfleisch gefüllt: Dieses Gericht steckt im Herbst einfach jede Suppe in die Tasche

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Viele Menschen verdrehen die Augen, wenn die Kürbissaison beginnt: Plötzlich taucht das orangefarbene Gemüse in sämtlichen Variationen auf den Speisekarten auf. Doch ein Gericht steckt jede Suppe in die Tasche: Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch.

  • Bei „Natürlich koch‘ ich“ dreht sich heute alles um den Kürbis.
  • Ein Rezept für eine herbstliche Kürbissuppe haben wir Ihnen im Zuge unserer Reihe bereits verraten.
  • Hokkaidokürbis hat einen milden, unaufdringlichen Geschmack.

Fulda - Mag sein, dass ich mich wiederhole, aber ich liebe Hokkaidokürbis! Er hat einen milden, unaufdringlichen Geschmack, ist vielseitig einsetzbar und: Man muss ihn nicht schälen! Herrlich...

Für mich als ausgemachten Vielfraß ist diese Zeit des Jahres die allerschönste. Endlich hat man wieder richtig Hunger und Appetit auf Speisen, die den Namen auch verdienen. Wie gefüllter Kürbis mit Hackfleisch.

Nach der Sommerhitze, die uns das letzte bisschen Energie aus dem Körper geschmolzen hat, kommt jetzt endlich wieder Leben in die Bude. Natürlich jammern jetzt auch viele Menschen, weil sie frieren und keine Lust auf lange Nächte und kurze Tage haben. Verstehe ich alles. Trotzdem freue ich mich auf den Herbst.

„Natürlich koch‘ ich“-Rezept: Kürbis schmeckt nach Herbst und ist gesund

Ich sammele Kastanien zum Dekorieren und Hagebutten für mein selbstgemachtes Gesichtsöl. Und niemand guckt mich vorwurfsvoll an, wenn ich mit einer Tafel Schokolade auf die Couch krieche und mir meine Lieblingsserien anschaue. Die Weihnachtshektik ist noch fern (obwohl wir schon jetzt Lebkuchen kaufen können), der Sommer noch nicht vergessen.

So, nun aber zurück zu unserem Kürbis. Er ist sehr kalorienarm, weil er zu fast 90 Prozent aus Wasser besteht. Die Vitamine A, C und E sind enthalten, und auch Folsäure, Kalium, Kalzium, Zink und Magnesium stecken reichlich im Kürbis. Wer Magenprobleme hat, sollte öfter mal Kürbis essen.

Auch bei Verstopfung, Nierenschwäche und Herzbeschwerden kann das Gemüse helfen. Zudem wird das Immunsystem gestärkt und freie Radikale abgewehrt. Kieselsäure sorgt für gesundes Haar und starke Nägel, Carotinoide (die für die leuchtende Farbe verantwortlich sind) sollen vor Krebs und Herzinfarkt schützen.

Und auch die Kürbiskerne – die natürlich nicht im rohen Zustand direkt aus dem Kürbis gefuttert werden sollten – haben große Heilkräfte. Denn sie schützen Blase, Niere und Prostata. Wer also abends vor dem Fernseher gerne etwas knabbert, kann sich statt Chips oder Salzstangen mal ein Schälchen gerösteter Kürbiskerne gönnen.

Natürlich kann man Kürbiskerne auch selber rösten. Dafür muss man sie aus dem Kürbis lösen, putzen, in der Pfanne rösten und dann schälen. Spaß macht das keinen und man schneidet sich oft. Aber: einen Versuch ist es wert!

Rezept

Zutaten (für 4 Portionen)

1 Hokkaido-Kürbis (1,5 kg)

400 g gemischtes Hackfleisch

1 Stange Lauch

100 g frische Champignons

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 EL Tomatenmark

1 Becher Creme fraîche

1/2 Becher Sahne

30 g geriebener Gruyère

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Beim Kürbis den Deckel abschneiden, Kerne und Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben, so dass ein drei Zentimeter dicker Rand bleibt, und dann den Kürbis samt Deckel im Ofen 10 bis 15 Minuten vorgaren.

Lauch und Pilze putzen und kleinschneiden, Kürbis-Fruchtfleisch und Zwiebel ebenfalls kleinschneiden. Alles in Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne anbraten und noch den Knoblauch dazupressen. Hackfleisch zugeben und mitbraten. Tomatenmark, Crème fraîche und Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit der Mischung befüllen. Den geriebenen Käse darüberstreuen, Deckelchen draufsetzen und weitere 25 bis 30 Minuten im Backofen garen. Sollte der Kürbis zu dunkel werden, die Hitze zurückdrehen und den Kürbis mit Backpapier abdecken.

Tipp: Wer den Kürbis lieber vegetarisch füllen möchte, kann Couscous statt Hackfleisch verwenden und noch zwei Tomaten dazuschneiden. Guten Appetit!

Im Video: Profikoch Sebastian Lege zeigt, wie man einen Kürbis ganz einfach aufschneiden kann

Die Autorin

„Natürlich koch´ich“ sagt Tütensuppen und Tiefkühlpizzen den Kampf an. Denn hier wird alles selbst gemacht. Von der Sauce Hollandaise bis zum Tiramisu (wie in diesem Rezept), vom Vanillepudding bis zum Sauerbraten.

Autorin Anne Baun hat sich viele alte Rezepte ihrer Großmutter vorgenommen und modernisiert, aber auch aktuelle Ernährungstrends verarbeitet. Und bevor teure Superfoods verarbeitet werden, lohnt es sich, mal den regionalen Wochenmarkt zu besuchen. Frisch, saisonal und selbst gemacht: Seit mehr als drei Jahren erscheint die Serie „Natürlich koch' ich“ immer freitags in der Fuldaer Zeitung.

Bisher sind zwei Bücher erschienen. Hier geht es zur Facebook-Seite von „Natürlich koch‘ ich“. Anne Baun ist ein großer Fan der Sat.1-Show „The Taste“ und drückt der Fuldaer Lea Stier die Daumen, die 2020 bei „The Taste“ dabei ist.

Der erste Buch zur Serie können Sie hier bestellen.
Band 2 gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema