Rote-Bete-Salat
+
Dieser Rote-Bete-Salat schmeckt im Winter besonders gut.

„Natürlich koch‘ ich“

Rote-Bete-Salat mit Feta: Mit diesem Rezept haben blasse Winternasen einen gesunden Start ins neue Jahr

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Zu Jahresbeginn sehen wir alle häufig so aus, als würden wir in einem Zombiefilm mitspielen. Blass und mit Augenringen fiebern wir dem Frühling entgegen. Und dann ist noch Corona. Dieser Salat hilft uns durchzuhalten. Ein Rezept für einen gesunden Start ins neue Jahr von Kochbuchautorin Anne Baun aus Fulda.

  • In unserer Kochrezepte-Serie „Natürlich koch‘ ich“ gibt es heute Rote-Bete-Salat
  • Ein Rezept von Kochbuchautorin Anne Baun
  • Zuletzt ist in unserer Reihe ein Rezept für Gulaschsuppe erschienen

Fulda - Wenn wir uns erschöpft fühlen, ist oft der Folsäurewert im Keller. Dagegen hilft die Rote Bete ganz hervorragend. In Petersilie, die ebenfalls reichlich in den Salat wandern, steckt so unfassbar viel Vitamin C, dass sich jede grüne Salatsorte beschämt abwendet. Außer dem Feldsalat vielleicht.

Walnüsse versorgen uns mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Die senken nicht nur den Cholesterinspiegel und zu hohen Blutdruck, sondern bekämpfen auch Entzündungen im Körper, die beispielsweise bei einer Erkältung ihr Unwesen treiben. Und dann hätten wir da noch den fabelhaften Apfelessig, über den sich Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Magen und Darm freuen. In Feta steckt noch viel Kalzium und Zink – da jubilieren Zähne und Zellen im Chor.

„Natürlich koch‘ ich“: Rezept für einen winterlichen Rote-Bete-Salat mit Walnüssen und Feta

Kleine Empfehlung: Lassen Sie den Zucker weg und nehmen Sie stattdessen zwei Teelöffel Agavendicksaft. Gesünder geht es dann überhaupt nicht mehr. Guten Appetit!

Rezept

Zutaten (für 4 Portionen):

4 große Rote Beten

300 g Feta

1 rote Zwiebel

50 g gehackte Walnüsse

2 EL Apfelessig

4 EL Olivenöl

1 TL Salz

2 TL Zucker

frisch gemahlener Pfeffer

1 Bund frische Petersilie

Zubereitung: Die Rote Bete schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel häuten und ebenfalls würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Für das Dressing den Apfelessig mit Zucker und Salz verrühren, dann langsam das Öl hinzugeben und ordentlich verrühren. Die Rote-Bete- mit den Zwiebelwürfeln in einer großen Schüssel vermischen. Den Feta darauf geben und mit einer Gabel in Stückchen brechen. Die Walnüsse über den Salat geben. Alles nochmal miteinander vermengen, vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Im Video: „The Taste“ (Sat.1): Profi-Tipp - Alex‘ & Franks Angeberküche mit Roter Bete

Autorin und Serie

„Natürlich koch´ich“ sagt Tütensuppen und Tiefkühlpizza den Kampf an. Hier wird alles selbst gemacht: Von der Sauce Hollandaise bis zum Tiramisu, vom Vanillepudding bis zum Sauerbraten.

Journalistin und Autorin Anne Baun aus Fulda hat sich viele Rezepte ihrer Großmutter vorgenommen und modernisiert, aber auch aktuelle Ernährungstrends verarbeitet. Und bevor teure Superfoods verarbeitet werden, lohnt es sich, den regionalen Wochenmarkt zu besuchen. Frisch, saisonal und selbst gemacht: Seit mehr als drei Jahren erscheint die Serie „Natürlich koch' ich“ immer freitags in der Fuldaer Zeitung.

Vor Weihnachten ist das dritte Buch zur Serie erschienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema