Ein Salat mit Pfirsich auf einem Teller
+
So schmeckt der (Spät-)Sommer.

Natürlich koch' ich

Fruchtig und frisch: Sommersalat mit Wildkräutern, Büffelmozzarella und Pfirsich

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu. Doch mit diesem Rezept von Anne Baun für einen erfrischenden Salat mit gebratenem Pfirsich, Büffelmozzarella und Wildkräutern halten wir die warme Jahreszeit noch ein bisschen länger fest.

Fulda - Eine Beilage ist bei diesem Rezept besonders raffiniert: gebratene Pfirsichstücke! Diese Frucht ist randvoll mit Vitamin C und E, Kalium und sekundären Pflanzenstoffen und somit mehr als ein köstliches Sommerobst. Auch die Wildkräuter, von bösen Zungen doch glatt als Unkraut bezeichnet, tragen ihren Anteil dazu bei. Löwenzahn entgiftet und entwässert, Giersch hat vier Mal so viel Vitamin C wie Zitronen und wirkt entzündungshemmend, und Schafgarbe unterstützt den Verdauungstrakt und hilft bei Appetitlosigkeit.

Schlemmen im Spätsommer: Dieses Rezept setzt auf Pfirsich und Wildkräuter

Rucola stehe ich persönlich ja ein wenig kritisch gegenüber, doch geschmacklich passt das Kräutlein zu diesem Salat hervorragend. Und wenn Sie in Ihrem Garten gerade nur Vertrocknetes vorfinden, tut’s natürlich auch die Salatmischung vom Bauernmarkt.

Rezept

Zutaten (für 4 Portionen):

250 g Wildkräuter (zum Beispiel Löwenzahn, Giersch, Schafgarbe) und Rucola (optional können Sie auch nur Rucola oder auch Feldsalat nehmen)

2 Kugeln Büffelmozzarella

3 Pfirsiche

1 Handvoll Walnüsse

4 EL Olivenöl

2 EL Balsamico-Essig

1 TL Agavendicksaft

1 TL Dijon-Senf

Salz

Pfeffer

Öl zum Braten

Zubereitung: Die Pfirsiche waschen, halbieren und den Kern entfernen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pfirsiche darin anbraten. Den Salat verlesen, waschen und trocken schütteln. Den Mozzarella in mundgerechte Stücke zupfen. Für das Dressing Agavendicksaft und Senf mit dem Essig verrühren, langsam das Öl hinzugießen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen und erst kurz vor dem Servieren die Pfirsiche darauflegen und mit den Nüssen bestreuen.

Im Video: Wilder, wilder, Wildkräuter: Fünf Kräuter - und wo man sie findet

Die Autorin

„Natürlich koch´ich“ sagt Tütensuppen und Tiefkühlpizzen den Kampf an. Denn hier wird alles selbst gemacht. Von der Sauce Hollandaise bis zum Tiramisu (wie in diesem Rezept), vom Vanillepudding bis zum Sauerbraten. Autorin Anne Baun hat sich viele alte Rezepte ihrer Großmutter vorgenommen und modernisiert, aber auch aktuelle Ernährungstrends verarbeitet.

Und bevor teure Superfoods verarbeitet werden, lohnt es sich, mal den regionalen Wochenmarkt zu besuchen. Frisch, saisonal und selbst gemacht: Seit mehr als drei Jahren erscheint die Serie „Natürlich koch´ich“ immer freitags in der Fuldaer Zeitung. Bisher sind zwei Bücher erschienen. Hier geht es zur Facebook-Seite von „Natürlich koch‘ ich“.

Anne Baun ist ein großer Fan der Sat.1-Show „The Taste“ und drückt der Fuldaer Lea Stier die Daumen, die 2020 bei „The Taste" dabei ist.

Sie suchen nach einem Rezept für einen leckeren Nachtisch? Wir empfehlen Himbeer-Tiramisu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema