Manchmal ist es einfach Zeit für eine Quiche.
+
Manchmal ist es einfach Zeit für eine Quiche.

„Natürlich koch‘ ich“-Rezept

Passt perfekt zum Frühling: Spargel-Quiche mit Spinat und Räucherlachs

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Der Frühling ist die perfekte Zeit für eine Quiche. Das runde Mürbeteig-Gebäck schmeckt super mit Spargel, Spinat und Lachs. Ein Rezept von Kochbuch-Autorin Anne Baun.

Fulda - Selbstverständlich stammt die Quiche aus der französischen Küche, genauer gesagt aus Lothringen. Die Füllung besteht meist aus einem Gemisch aus Eiern und Sahne – oder Eiern und Milch –, sie kann aber auch mit Speck, Fisch und Gemüse aufgepeppt werden. Hier kann nach Herzenslust experimentiert werden.

Rezept mit Spargel: Diese Quiche müssen Sie im Frühling probieren!

Heute legen wir in unserer Kochrezepte-Reihe „Natürlich koch‘ ich“ den Fokus mal wieder auf weißen Spargel und Spinat (der übrigens auch ein typisches Frühlingsgemüse ist). Zusammen mit dem Lachs ergibt sich ein feines Geschmackserlebnis. Wer allerdings keinen Fisch mag, kann auch Garnelen verwenden. Oder alles, was mit dem Meer zu tun hat, einfach weglassen.

Dass Spinat viel Eisen enthalten soll, hat sich mittlerweile als falsch herausgestellt. Trotzdem hat er immer noch sehr viel mehr Eisen als andere Gemüsesorten. Zudem steckt in Spinat viel Beta-Carotin, das zum Beispiel Augen schützt, und auch Kalium, Magnesium und Vitamin C sind reichlich enthalten.

Rezept

Zutaten (für 1 Quiche):

200 g Mehl

½ TL Salz

2 TL Backpulver

1 Bio-Eigelb

130 g kalte Butter

für den Belag:

150 g Räucherlachs (aus nachhaltiger Fischerei)

1 Becher saure Sahne

5 Bio-Eier

1 Bund weißer Spargel

2 Handvoll frischer Spinat

30 g Butter

Salz und Pfeffer

Muskatnuss

120 g geraspelter Gouda

Zubereitung: Für den Teig das Mehl mit Salz und Backpulver mischen, eine Mulde hineindrücken, Eigelb und Butterstückchen hineingeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Spargel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne in der Butter glasig dünsten. Den Lachs ebenfalls in Stücke schneiden und den Spinat waschen.

Video: Spargel schälen: So klappt‘s einfach und schnell

Dann den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer im Durchmesser ca. 30 Zentimeter breiten Fläche ausrollen und vorsichtig in die gefettete Quicheform legen. Die Hälfte von Gemüse und Lachs auf dem Teig verteilen. Eier und saure Sahne vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und über das Gemüse gießen. Den Rest des Gemüses und Lachses darauf verteilen, mit Käse bestreuen und ca. 40 Minuten im Ofen backen, bis der Käse goldgelb verlaufen ist. Dazu passt ein guter Weißwein.

Serie und Autorin

„Natürlich koch‘ ich“ sagt Tiefkühlpizza oder Tütensuppen den Kampf an. Hier wird alles selbst gemacht: Von der Sauce Hollandaise über den Vanillepudding bis hin zum Sauerbraten. Journalistin und Kochbuch-Autorin Anne Baun aus Fulda hat sich viele Rezepte ihrer Großmutter vorgenommen und modernisiert, zugleich aber auch aktuelle Ernährungstrends verarbeitet. Seit einigen Jahren erscheint die Serie „Natürlich koch‘ ich“ immer freitags in der Fuldaer Zeitung. Vor Weihnachten ist das bereits dritte Buch zur Serie erschienen.

Weil ja gerade Spargelzeit ist: Probieren Sie doch unbedingt mal unser Rezept für Omelett mit grünem Spargel und Feta. Die Kollegen von merkur.de verraten, wie man eine köstliche Spargel-Lasagne zubereitet.* Und wer es gerne herzhafter mag, dem sei Steak-Baguette mit Bärlauch-Butter empfohlen - das Rezept gibt es hier. *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema