1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Tierisches Fest-Wochenende in Gersfeld: Wildpark feiert 50-jähriges Bestehen

Erstellt:

Von: Jessica Vey

Bürgermeister Steffen Korell eröffnet offiziell die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Wildparks in Gersfeld.
40 Gäste sind zur Eröffnung der Jubiläumsfeier in den Wildpark nach Gersfeld gekommen. © Jessica Vey

Hier wird tierisch gefeiert: Das Festwochenende im Wildpark Gersfeld in der Rhön ist am Freitag offiziell eröffnet worden. Der Wildpark begeht seinen 50. Geburtstag.

Gersfeld - „Der Wildpark war und ist ein Kleinod, ein landschaftlich besonders reizvolles und bei unseren Besuchern sehr geschätztes Refugium, gleichzeitig ein Besuchermagnet mit einem besonderen und naturnahen Freizeitwert“, sagte der Gersfelder Bürgermeister Dr. Steffen Korell (CDU) am Freitag (15. Juli).

Rhön: 50 Jahre Wildpark in Gersfeld - Steffen Korell eröffnet Festwochenende

40 Gäste sind in den Wildpark nach Gersfeld gekommen, um der Einladung des Bürgermeisters zu folgen und das Jubiläumsfest gebührend zu eröffnen. Vertreter von Land und Kreis Fulda, aus der Stadtpolitik und aus dem Rathaus, ehemalige Mitarbeiter des Parks, Förderer und Begleiter der Einrichtung ebenso wie Vertreter des Biosphärenreservats Rhön.

An den Vertreter des Landes, den neuen Landtagsabgeordneten Sebastian Müller (CDU), wandte Korell sich besonders. Denn der Bürgermeister kämpft für eine Neukonzeptionierung und Erneuerung des Wildparks.

Ein Planungsbüro erarbeitet derzeit ein Konzept. Der Park soll zu einem „Wildbiosphärenpark“ werden. Die bis zu 80.000 Besucher im Jahr soll dort Umweltbildung erfahren – in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Rhön. (Lesen Sie auch: Qualitätssiegel beweist: Im NABU-Haus am Roten Moor kommt die Rhön auf den Tisch)

Ehemalige, Mitarbeitende und Vertreter sind zur feierlichen Eröffnung des Festwochenendes in Gersfeld zusammengekommen.
Der Park soll zu einem „Wildbiosphärenpark“ werden, in dem gemeinsam mit dem Biosphärenreservat Rhön Umweltbildung vermittelt wird. Unser Foto zeigt Gäste, Mitarbeiter und Ehemalige. © Jessica Vey

Doch die Finanzierung könne die klamme Stadt Gersfeld nicht allein stemmen. Nachdem bereits der Landkreis 100.000 Euro zuschießt, appelliert Bürgermeister Korell nun an das Land und wirbt um Unterstützung. Sein Ausruf „Wir vertreten die Auffassung, dass das Land Hessens dieses, sein Biosphärenreservat Rhön mehr beachten und fördern muss“ bekam schallenden Applaus von den Anwesenden.

Der neue Landtagsabgeordnete nahm den Ball gern auf, den der Rathauschef ihm zuspielte. Müller habe bereits in seiner vorherigen Tätigkeit in der Kreisverwaltung das Wildpark-Projekt betreut. Er ist der Überzeugung, dass dieses Vorhaben nur gemeinsam gelinge. „Ich werde mein Möglichstes beitragen“, versprach er.

Video: Tierbabys im Gersfelder Wildpark

Bürgermeister Korell ging im Weiteren auf die Historie des Parks ein und auf die ersten Förderer, allen voran der damalige Bürgermeister Hans-Georg Primus und Forstamtsmann Jürgen Lüpkes, erster Leiter des Parks. Beiden wurde jeweils ein Gedenkstein im Wildpark gewidmet.

Das Jubiläumsfest mit zahlreichen Veranstaltungen und Mitmachaktionen geht noch bis Sonntag. Der Eintritt für alle beträgt einen Euro. Geöffnet ist von 9 bis 18 Uhr.

Auch interessant