Der Streuobstanbau zählt seit diesem Jahr zum Immateriellen Kulturerbe Deutschlands.
+
Die Streuobstwiesen gehören zur Rhön - und zum Kulturerbe.

Biosphärenreservat

Sternenpark, Sternekoch und Streuobst: Die Rhön präsentiert sich auf der Bundesgartenschau in Erfurt

  • Alina Komorek
    VonAlina Komorek
    schließen

Bei der Bundesgartenschau (BUGA) in Erfurt präsentiert sich die Rhön - mit ihren Streuobstwiesen, dem Rotmilan und der Gartenküche. Das Biosphärenreservat zeigt seine Vielfalt.

Rhön - Tausende Besucherinnen und Besucher werden täglich – trotz Corona – auf dem weitläufigen BUGA-Gelände, das sich auf die beiden Bereiche egapark und Petersberg aufteilt, erwartet. Im egapark zeigen die acht Thüringer Nationalen Naturlandschaften eine neue gemeinsame Ausstellung.

Die landesweite Koordination und Planung des neuen Präsentationsanhängers mit interaktiven Elementen lag bei Nils Hinkel von der Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Die Rhön feiert außerdem 30-jähriges Bestehen als UNESCO-Biosphärenreservat und hat passend zum Anlass auch einen Podcast mit verschiedenen Gästen gestartet.

Rhön: Das Biosphärenreservat zeigt seine Vielfalt auf der BUGA in Erfurt

Am Donnerstag, 1. Juli, steht die Ausstellung auf der BUGA in Erfurt ganz im Zeichen der Rhön. Am Sonntag, 4. Juli, präsentieren sich Biosphärenreservat Rhön und der Naturpark Kyffhäuser gemeinsam.

Auch bei zahlreichen Veranstaltungen können Gäste aus ganze Deutschland das UNESCO-Biosphärenreservat mit all seinen Facetten hautnah erleben. Mit dabei sind neben den Verwaltungen des Biosphärenreservats auch die Rhön GmbH und der Landschaftspflegeverband „BR Thüringische Rhön“ e.V.

Mehr Infos zu den Veranstaltungen:

Ausführliche Infos zu allen Veranstaltungen finden Interessierte auf der Homepage des Biosphärenreservats unter: biosphaerenreservat-rhoen.de/veranstaltungen
Programm am 1. Juli: biosphaerenreservat-rhoen.de/veranstaltungen/detailseite/die-rhoen-auf-der-bundesgartenschau-2021-2398/
Programm am 4. Juli: biosphaerenreservat-rhoen.de/veranstaltungen/detailseite/die-rhoen-auf-der-bundesgartenschau-2021-2358

Am 1. Juli wird zum Beispiel in der Gartenküche vom Dermbacher Sternekoch Björn Leist regional und nachhaltig gekocht oder im BUGA-Klassenzimmer gemeinsam gerätselt. Zudem kann neben spannenden Vorträgen zum Thema „Gärten bei Nacht“ und Rhöner Streuobstwiesen auch ein Rotmilan live bestaunt werden. (Lesen Sie hier: Rhönschaf-Genießerwochen: Fuldaer Hotelfachschüler erarbeiten neue Konzepte)

Am 4. Juli reisen außerdem Junior Ranger aus Hilders und Wüstensachsen mit an. Zum Thema „Wildbiene, Blühwiese & Co.“ gewähren sie Einblicke in einen Bienenstock und zeigen, wie jeder Einzelne aktiv zum Schutz der Nutzinsekten beitragen kann. (kom)

Das könnte Sie auch interessieren