Kommen für die Zuhörer ins Gespräch: Michael Tulit (links) und Julia Rösch sind ab Mittwoch im neuen Biosphären-Podcast zu hören.
+
Kommen für die Zuhörer ins Gespräch: Natur- und Landschaftsführer Michael Tulit (links) und Julia Rösch (rechts) sind ab Mittwoch im neuen Biosphären-Podcast zu hören.

Vielfältige Gäste

Biosphärenreservat Rhön startet Podcast im Jubiläumsjahr

Das Biosphärenreservat Rhön feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen seit der UNESCO-Anerkennung und hat - passend zum Jubiläumsjahr - einen eigenen Podcast gestartet. Die nächste Folge erscheint am Mittwoch (9. Juni).

Rhön - Das Format wurde laut einer Pressemitteilung des Biosphärenreservats durch die Umweltbildungsstätte Oberelsbach, die Anfang des Jahres den Rhöniversum-Podcast „Ein Kosmos voller Leben“ ins Leben rief, inspiriert. „Unser Format sehen wir als perfekte Ergänzung. Dankenswerterweise hat uns das Team der Umweltbildungsstätte beim Start unterstützt“, sagt Moderatorin Julia Rösch.

„Den Lockdown und die Schließung der Umweltbildungsstätte durften wir nutzen, um uns vor Ort mit der Technik vertraut zu machen und die ersten Folgen aufzunehmen.“ Die Diplom-Geographin ist in der Bayerischen Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön für den Bereich Nachhaltige Entwicklung verantwortlich. Als Gastgeberin des Podcasts kommt sie künftig mit Menschen aus allen Teilen der Rhön ins Gespräch. (Lesen Sie hier: Der Rhöner Hobby-Winzer Stefan Müller hat einen Weinberg bei Simmershausen angelegt)

Rhön: Biosphärenreservat feiert Jubiläum mit eigenem Podcast

„Wir wollen nicht nur erklären, was Ziele und Aufgaben im Biosphärenreservat sind. Wir wollen vor allem die Menschen vorstellen, die die Rhön zu dem machen, was sie ist.“ (Außerdem: Wie die Rhön-Kommunen attraktiver für Touristen werden möchten) Die Gäste sind daher genauso vielfältig wie das Biosphärenreservat: Sie kommen aus dem Naturschutz, der Forschung, der Bildung, der Landwirtschaft, dem Tourismus, der Politik oder auch dem Ehrenamt.

Podcast „Biosphäre Rhön“

Der neue Podcast des Biosphärenreservats Rhön ist auf den Streaming Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Amazon Music sowie auf der Homepage des Biosphärenreservats zu finden.

Der Podcast soll jeden Monat, jeweils am zweiten Mittwoch, mit einer neuen Folge erscheinen. Erster Gast war Karl-Friedrich Abe, der zum Aufbaustab des Biosphärenreservats vor 30 Jahren gehörte. In Folge zwei kommt Moderatorin Rösch mit Michael Tulit ins Gespräch. Der 38-jährige Familienvater ist ein waschechter Rhöner und im Biosph-renreservat vielfältig aktiv – ob in der Pflege von Streuobstwiesen, beim Imkern oder als Natur- und Landschaftsführer. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren