Wer in den letzten Wochen dubiose Anrufe im Zusammenhang mit der RhönEnergie erhalten hat, sollte die Angebote lieber zweimal prüfen.
+
Wer in den letzten Wochen dubiose Anrufe im Zusammenhang mit der RhönEnergie erhalten hat, sollte die Angebote lieber zweimal prüfen. (Symbolbild)

Neue Erdgas- und Energieverträge

Betrugsmasche am Telefon: RhönEnergie Fulda warnt vor dubiosen Anrufern

Wer in den letzten Wochen auf Vertriebsanrufe im Zusammenhang mit der RhönEnergie reagiert hat, könnte Opfer einer Betrugsmasche geworden sein. Das Unternehmen warnt vor dubiosen Anrufern - und bietet Hilfe an.

Fulda - Wie die Pressestelle der RhönEnergie mitteilt, erfolgen die Anrufe angeblich im Namen oder in Zusammenarbeit mit der RhönEnergie Fulda. „Die Anrufer in Fulda und Umgebung suggerieren, sie sprächen für den heimischen Versorger. Den Kunden sollen dabei Energieverträge verkauft werden“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Laut den Schilderungen von Verbrauchern wurden Kunden im Netzgebeit der RhönEnergie am Telefon neue Strom- und Erdgasverträge angeboten. „Einige Verkäufer erklärten dabei, der Wechsel sei mit der RhönEnergie Fulda abgesprochen oder erfolge sogar auf deren Weisung. Dies ist nicht der Fall. Eine Telefonakquise wird derzeit nicht durchgeführt", warnt die Pressestelle.

Verbraucher, die den Betrügern auf den Leim gegangen sind, rät die RhönEnergie, von ihrem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Wer sich unsicher sei, ob ein telefonisch oder an der Haustür abgeschlossenes Geschäft seriös sei, könne die Absprache innerhalb der zweiwöchigen Frist schriftlich rückgängig machen. Die RhönEnergie Fulda berät und unterstützt die Verbraucher dabei und informiert unter der Telefonnummer (0661) 12100 oder auf der Internetseite re-fd.de/unternehmen/service . (akh)

Das könnte Sie auch interessieren