1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Ranger-Führungen durch die Rhön starten wieder - Auftakt in Hünfeld

Erstellt:

Der Weinberg bei Hünfeld.
Am 15. April führt die erste Freitagsführung zum Weinberg bei Hünfeld. © Arnulf Müller

Es geht wieder los: Im hessischen Teil des Unesco-Biosphärenreservats Rhön werden ab Karfreitag, 15. April, wieder die wöchentlichen Freitagsführungen angeboten.

Fulda - Ranger und Natur- und Landschaftsführer nehmen Interessierte mit zu den schönsten und interessantesten Orten in der im hessischen Teil des Biosphärenreservats. Die Freitagsführungen sind kostenfrei und starten immer um 14 Uhr, wie das Biosphärenreservat mitteilt.

Die Ranger-Führungen sind bereits geraumer Zeit ein beliebtes Angebot in der hessischen Rhön. Ab diesem Jahr erhalten die Ranger Unterstützung durch erfahrene Natur- und Landschaftsführer. „Diese sind speziell ausgebildet und kennen sich mit Flora, Fauna und der Rhöner Kulturgeschichte bestens aus. Sie bieten unterschiedliche Themenführungen an“, so die Verantwortlichen.

Rhön: Ranger-Führungen des Biosphärenreservats starten wieder 

Los geht es am 15. April um 14 Uhr mit einer Führung am Weinberg bei Hünfeld mit Orchideen-Experte Manfred Bender. Themen sind die Landschaftspflege mit Schaf- und Ziegenbeweidung und die Geschichte des Naturschutzgebiets Weinberg. Der Weinberg ist nicht nur ein beliebtes Naherholungsgebiet, sondern mit seinem bedeutenden Kalkmagerrasen auch ein naturschutzfachlicher Schatz mit einer außergewöhnlichen Botanik.

Treffpunkt ist der Parkplatz an den Linden am Weinberg, 36088 Hünfeld. Aus Hünfeld kommend fahren Interessierte an der JVA vorbei in Richtung Molzbach (auf der Molzbacher Straße); nach circa 100 Metern beim Feldkreuz links einbiegen. Nach etwa einem Kilometer wird der Parkplatz erreicht. (Lesen Sie hier: Rausgehen, durchatmen, entdecken: Biosphärenwochen mit über 50 Angeboten starten am 30. April)

Die Streckenlänge der Tour beträgt rund 4 Kilometer, wobei 120 Höhenmeter zu überwinden sind. Wie für alle Freitagsführungen ist eine Anmeldung erforderlich: bei der Hessischen Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, Telefon (0661) 6006 7800, Mail: info@br-rhoen.de. Die weiteren Termine bis Ende Oktober sind online im Veranstaltungskalender des Biosphärenreservats unter www.biosphaerenreservat-rhoen.de zu finde. (zen)

Auch interessant