Nur einen Monat nach dem Spatenstich: Bürgermeister, Planer, Firmenvertreter sowie Mandatsträger freuen sich über das Richtfest.
+
Nur einen Monat nach dem Spatenstich: Bürgermeister, Planer, Firmenvertreter sowie Mandatsträger freuen sich über das Richtfest.

In Rekordzeit zum Richtfest

Kita Wirbelwind: Nur einen Monat nach dem Spatenstich ist der Rohbau fertiggestellt

  • Rainer Ickler
    VonRainer Ickler
    schließen

Am 16. November fand der Spatenstich statt, nur einen Monat später, am gestrigen Freitag, wurde das Richtfest an der neuen Dipperzer Kindertagesstätte Wirbelwind, die am Kreisel gebaut wird, gefeiert. 

Dipperz - Zimmermann Tobias Latsch von der Firma Baumgarten sprach vom Dach den Richtspruch, der auf die künftige Nutzung – dass es ein Haus für die Kinder werden soll – gemünzt war und warf traditionell ein Schnapsglas auf den Boden, wo es zerschellte.

Das Fünf-Millionen-Euro-Projekt soll in einem sehr ambitionierten Zeitplan realisiert werden. Ende Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, damit die Jungen und Mädchen Anfang August einziehen können. (Lesen Sie hier: Gewerbegebiet in Dipperz wird erweitert: Hier entstehen mehr als 250 neue Arbeitsplätze)

Rhön: Nur einen Monat nach Spatenstich ist Rohbau dieser Kita fertiggestellt

Es sieht gut aus, dass der Zeitplan eingehalten werden kann. Bürgermeister Klaus-Dieter Vogler (parteilos) sagte am Freitag, „es ist bemerkenswert, wie schnell das alles bislang gegangen ist“. Mitte Oktober wurde mit den Planierarbeiten begonnen und kurze Zeit später die Bodenplatte verlegt. Der offizielle Spatenstich erfolgte dann am 16. November und jetzt kann schon Richtfest gefeiert werden. „In Richtung Planer und Bauarbeiter sagte er: ‚Ich danke euch allen, ich habe es nicht glauben können, als mir gesagt wurde, dass schon Richtfest gefeiert wird.‘“

Im Werk der Firma Baumgarten in Weyhers im Kreis Fulda sei gut vorgearbeitet worden, wo einzelne Teile des Gebäudes vorgefertigt worden sind, lobte der Bürgermeister. „Jetzt glaube ich auch, dass die Kinder am 1. August einziehen werden.“

Kita Wirbelwind in Dipperz bietet künftig viel Platz

Am Freitag konnten sich die Mandatsträger, die Firmen und die Erzieherinnen schon ein Bild machen, wie es im Inneren der Kita einmal aussehen wird. Die Wände für die einzelnen Gruppenräume, den Schlaf- und Turmraum sowie die Küche und die Toiletten sind schon sichtbar.

Die neue Kindertagesstätte Wirbelwind am Kreisel in direkter Nachbarschaft des Mehrgenerationenprojekts wird zunächst eine Ü-3- und eine U-3-Gruppe beherbergen. Damit können alle Kinder betreut werden. Ein dritter Gruppenraum wird mit gebaut und kann schnell bezogen werden, falls die Zahl der Anmeldungen die Zahl der freien Plätze überschreiten sollte.

Gebaut wird ökologisch-nachhaltig dank der Holzbauweise, einer Fotovoltaikanlage und der Wärmerückgewinnung.

Das könnte Sie auch interessieren