Zwischen den Tanner Stadtteilen Wendershausen und Hundsbach soll der Radweg asphaltiert werden.
+
Zwischen den Tanner Stadtteilen Wendershausen und Hundsbach soll der Radweg asphaltiert werden. (Symbolfoto)

Finanzielle Unterstützung

Radweg in Tann wird ausgebaut - Neue Verbindung nach Thüringen entsteht

Die Stadt Tann wird vom Land Hessen finanziell beim Bau eines Radwegs zwischen den Stadtteilen Wendershausen und Hundsbach unterstützt. Das teilte Tarek Al-Wazir mit.

Tann - Mit 813.600 Euro aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ unterstützt der Bund in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen die Stadt Tann im Kreis Fulda beim Bau eines Radwegs zwischen den Stadtteilen Wendershausen und Hundsbach. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Mittwoch mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 983.000 Euro.

Die knapp 1,8 Kilometer lange Strecke besteht aktuell aus Schotter- und Wiesenwegen und soll bis 3,5 Meter breit asphaltiert werden. Der Radweg verläuft parallel zum Gewässer „Weid“ von Wendershausen über den Weiler Herdathurm zur Kreisstraße 33 beim Weiler Dippach. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Sommer 2022 und sollen Ende 2023 abgeschlossen sein. Auch in Hosenfeld werden die Radwege ausgebaut, dafür erhält die Gemeinde eine halbe Millionen Euro.

Rhön: Radweg in Tann wird ausgebaut - Neue Verbindung nach Thüringen

Von Wendershausen ist auf kurzen Wegen die Kernstadt von Tann erreichbar, wo sich vielfältige Einrichtungen der Nahversorgung befinden. Außerdem verlaufen dort der Hessische Radfernweg R 3 sowie die Eurovelo-Route  13 „Iron Curtain Trail“. Der neue Radweg soll den Ulstertal- mit dem Feldatalradweg verbinden und damit für Radfahrer neue Möglichkeiten schaffen, das Nachbarland Thüringen zu erkunden.

Geplant ist die Weiterführung des Radweges hinter Hundsbach nach Unterweid und von dort nach Kaltennordheim. Vorausgegangen waren lange Verhandlungen zwischen den Grundstücksbesitzern. (ic)

Das könnte Sie auch interessieren